Ariana Grande-Tour nach Anschlag abgesagt

Nach den schrecklichen Ereignissen beim Konzert in Manchester, England, sagt Ariana Grande den Rest ihrer Tournee ab. Die Konzerte der "Dangerous Woman Tour", darunter auch der geplante Deutschlandauftritt am 3. Juni in Frankfurt, wurde umgehend nach den Ereignissen abgesagt. 

Ariana_Grande_Konzert.jpg

Beim Konzert von Ariana Grande in Manchester spielten sich schreckliche Szenen ab. Nach dem letzten Song hörten die rund 21.000 Zuschauer einen Knall im Foyer der Manchester Arena. Eine Detonation riss dort nach aktuellen Angaben 22 Menschen in den Tod und verletzte weitere 59 Personen. Zurzeit geht man von einem Anschlag mit mutmaßlich terroristischem Hintergrund aus.

Die 23-jährige Sängerin zeigte sich erschüttert und postete anschließend auch auf Twitter: "Am Boden zerstört. Von tiefstem Herzen: Es tut mir so leid. Ich habe keine Worte."

 

Die restlichen Tourtermine der "Dangerous Woman Tour" wurden zunächst abgesagt. Dabei auch das einzige Deutschlandkonzert in der Frankfurter Festhalle. Sowohl die Sängerin, als auch das Management zeigten sich bestürzt über die Geschehnisse und ihre Gedanken sind bei den Opfern und Angehörigen...

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor: 
jb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS