Grammys 2019: Die Gewinner

Lady Gaga ist die große Siegerin des Abends, sie nahm drei Grammys mit nach Hause! Außerdem durften sich auch noch Drake, Ariana Grande, Childish Gambino und viele mehr über einen oder mehrere Preise freuen. Hier findest du einen Überblick über alle Gewinner der Grammy Awards 2019.

WENN_LadyGagaGrammys2019_970.jpg

Die 61. Grammy-Verleihung fand dieses Jahr in Los Angeles statt. Doch der wichtigste Musikpreis der Welt hatte im Vorfeld schon zu kämpfen, denn Superstar Ariana Grande sagte kurzfristig ihren Auftritt ab - wegen Unstimmigkeiten mit dem Veranstalter. Und dann gab es da auch noch eine geleakte Liste der Gewinner... Die zum Glück nur teilweise mit den tatsächlichen Ergebnissen stimmte. Nicht auszudenken, wenn vorher wirklich die richtigen Ergebnisse durchgesickert wären!

 

Doch der Abend sollte dann überraschend beginnen: Michella Obama, Ex-"First Lady" der USA, stand zusammen mit Lady Gaga, Jada Pinkett Smith, Jennifer Lopez und Alicia Keys auf der Bühne und sprach über die Rolle, die Musik in ihrem Leben spielt. "Ob wir Country, Rap oder Rock mögen: Musik hilft uns dabei, uns selbst, unsere Würde und unser Leid, unsere Hoffnungen und Freude zu teilen." Es folgten Standing Ovations für die Frau von Barack Obama.

 

Große Gewinnerin des Abends ist Lady Gaga, die für "Shallow" und für "Joanne" insgesamt drei Preise mit nach Hause nehmen durfte. Bei den männlichen Künstlern stach Rapper Childish Gambino hervor, der unter anderem in den Kategorien "Aufnahme des Jahres" und "Song des Jahres" mit seinem Track "This Is America" ausgezeichnet wurde. Neben der Preisverleihung standen natürlich auch die Outfits auf dem roten Teppich im Fokus. Eine Galerie mit den Tops und Flops des Red Carpet haben wir dir hier zusammengestellt.

 

Im deutschen Fernsehen kannst du die Grammys am 11. Februar re-live ab 21:50 Uhr beim öffentlich-rechtlichen Sender ONE gucken!

 

Hier findest du die Gewinner

 

Album des Jahres

Kacey Musgraves - "Golden Hour"

 

Aufnahme des Jahres

Childish Gambino - "This Is America"

 

Song des Jahres

Childish Gambino - "This Is America"

 

Beste neue Künstlerin

Dua Lipa

 

Beste Pop-Solodarbietung

Lady Gaga - "Joanne"

 

Beste Pop-Darbietung eines Duos/einer Gruppe

Lady Gaga & Bradley Cooper - "Shallow"

 

Bestes Pop-Gesangsalbum

Ariana Grande - "Sweetener"

 

Bestes Dance/Electro-Album

Justice - "Woman Worldwide"

 

Beste Dance Aufnahme

Silk City & Dua Lipa ft. Diplo & Mark Ronson - "Electricty"

 

Produzent des Jahres

Pharrell Williams

Bestes Urban-Contemporary-Album

The Carters - "Everything Is Love"

 

Bester R'n'B-Song

Ella Mai - "Boo'd Up"

 

Beste R'n'B-Darbietung

H.E.R. - "Best Part (ft. Daniel Caesar)"

 

Bestes R'n'B-Album

H.E.R. - "H.E.R."

 

Beste Rap-Darbietung

Kendrick Lamar, Future & James Blake - "King's Dead"

UND

Anderson .Paak - "Bubblin"

 

Beste Rap/Gesangsdarbietung

Childish Gambino - "This Is America"

 

Bestes Rap-Album

Cardi B - "Invasion Of Privacy"

 

Bester Rap-Song

Drake - "God's Plan"

 

Bestes Musikvideo

Childish Gambino - "This Is America"

Hier kannst du dir den Überraschungsauftritt von Michelle Obama angucken:

 

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS