Mit Spotify Gratis guckt man bald in die Röhre

In Zukunft wird man sich wohl zwangsweise die Premiumversion des Streaming-Dienstes zulegen müssen. Zumindest dann, wenn man auch weiterhin neu erscheinende Musik hören möchte. Dafür sorgte nun ein Deal zwischen Spotify und dem Label Universal Music.

Für Künstler und Musiklabels ist das bisherige Modell der Streaming-Plattformen schon länger eine schwierige Sache. Künstler wie beispielsweise Taylor Swift stellten sich schon öfters in der Öffentlichkeint gegen die Anbieter, da durch die kostenlosen Angebote die Künstler mit ihrer Musik nichts mehr verdienen. Nun einigten sich das Label Universal Music und Spotify auf ein neues Modell, bei dem die Künstler einen größeren Verdienstanteil an ihrer eigenen Musik haben.

 

In Zukunft werden neu veröffentlichte Inhalte wie Singles oder Alben nur noch über das Premium-Abo von Spotify abrufbar sein. Für dieses muss natürlich auch gezahlt werden. Wer bislang nur einen Gratis-Account besitzt, kann dann bald nicht mehr auf die neu veröffentlichte Musik zugreifen. Vorerst gilt diese Regelung zwar nur für alle Künstler, die bei Universal Music unter Vertrag sind. Jedoch vertreibt das Label Künstler wie Taylor Swift, Adele, Lady Gaga, Coldplay und viele, viele mehr! Dazu kommt, dass weitere Musiklabels in Zukunft mit einer solchen Regelung nachziehen könnten. Bei uns hörst du aber auch weiterhin immer die neueste und beste Musik und selbstverständlich auch kostenlos!

 

Autor: 
jb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS