Rapper Drake distanziert sich von den Grammys

Der vierfache Grammy-Preisträger Drake lies von seinem Management die zwei Grammy-Nominierungen für 2022 ablehnen.

Drake_970x450.jpg

Jetzt ist es passiert! Die Recording Academy, welche am 21. Januar die 64. Grammy Awards in Los Angeles ausrichten wird, ist bereits der Bitte von Drake nachgekommen und hat seine Nominierung zurückgezogen. Am Montag wurde seine Nominierung von der Webseite des Preisverleihers gelöscht.  

 

Die Motive und Hintergründe für die Entscheidung von Drake sind noch nicht bekannt. Dennoch ist Drakes Entscheidung, auf weitere Grammys zu verzichten, nicht überraschend. Seitenhiebe gegen die Academy haben für den Künstler fast schon Tradition. Für Liebhaber von Sprechgesangsartisten ist "Beef" bekanntermaßen auch nichts Neues. In der Vergangenheit war der Rapper angenervt davon, dass seine Nominierungen von der Academy sich immer nur auf das Rap-Genre begrenzen und weil die Kritik nicht genug war, hat er 2019 in seiner Dankesrede das Große und Ganze infrage gestellt – die Grammy Awards selbst.  

 

Auch im letzten Jahr gab es negative Schlagzeilen für die Academy: The Weeknd witterte damals Korruption

 

Autor: 
lp
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS