Bikinidebatte im Beachhandball: Pink würde Bußgeld übernehmen

In der Debatte um die Outfit-Richtlinien für Beachhandballerinnen hat sich jetzt Superstar PINK eingeschaltet und bietet den norwegischen Sportlerinnen an, ihr Bußgeld zu übernehmen.

Pink_Header_2020.jpg

Nachdem sich letzte Woche die norwegischen Beachhandballerinnen gegen die in ihrem Sport geforderten Bikinihöschen gestemmt hatten und spontan bei einem Spiel längere Shorts trugen, brummte ihnen der Sportverband eine saftige Geldstrafe auf. Die langen Hosen seien "unangemessene Kleidung" und somit nicht erlaubt. Männliche Sportler hingegen spielen immer in normal langen Shorts und Tops. Bei den Frauen jedoch steht in der Kleiderordnung, dass sie kurze, enge Bikinihöschen zu tragen haben, deren Seitenbreite die zehn Zentimeter nicht überschreiten darf. Die Sportlerinnen waren bei ihrem Spiel dem Verband also schlichtweg nicht nackt genug

 

sexismus im sport

Gerade um gegen diese absurde und sexistische Regelung zu protestieren, entschied sich die norwegische Nationalmannschaft einfach spontan dazu, mal längere Shorts zu tragen und zu gucken, was passiert. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Während der Sportverband die Spielerinnen zu einer Geldstrafe von etwa 1500€ verdonnerte, fand die Aktion im Netz viel Anklang und stieß eine neue Debatte über Sexismus im Sport an. Viele unterstützen und feiern die Aktion der Norwegerinnen und fordern eine Refom dieser absurden Kleidervorschrift


pink macht den frauen mut

Eine besonders berühmte Unterstützerin meldete sich dann gestern zu Wort: Niemand geringeres als Weltstar PINK verkündete ihren Support für die Mannschaft und bot sogar an, das komplette Bußgeld zu bezahlen. Auf Twitter schrieb sie: "Ich bin sehr stolz auf die norwegische Frauen Beachhandball-Mannschaft, dass sie gegen die sehr sexistischen Regeln ihrer 'Uniform' protestieren. Die Europäische Handball Föderation sollte Strafe wegen Sexisismus zahlen müssen." Weiter bekräftigte sie die Sportlerinnen in ihrem Kampf gegen die knappen Höschen und meint: "Ich zahle gerne euer Bußgeld." PINK setzt sich immer wieder für Frauenrechte und gegen Sexismus jeglicher Art ein. 

 

 

 

 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS