Gucci-Film: Lady Gaga litt unter ihrer Rolle

Bald startet "House of Gucci" in den Kinos mit Lady Gaga in der Hauptrolle als Gucci-Gattin Patrizia Reggiani. Die Sängerin ziert im Dezember gleich zwei Vogue-Cover und sprach darüber, wie mental belastend es war, sich in die "Schwarze Witwe" zu verwandeln.

Ein Weltstar auf zwei Covern der ikonischen Vogue - das gibt es eigentlich eher selten. Die November-Ausgabe der amerikanischen und britischen Vogue ziert aktuell Superstar Adele. Und auch für die Dezember-Ausgabe gibt es wieder zwei Cover. Die letzte Titelstory des Jahres 2021 geht dieses Jahr an Lady Gaga, die auf der britischen und der italienischen Vogue zu sehen sein wird. 

 

Die 35-Jährige zwölffache Grammy-Gewinnerin, Oscarpreisträgerin und unbestrittene Modeikone promotet aktuell ihren neuen vielversprechenden Film "House of Gucci". In dem Krimi-Drama von Regisseur Ridley Scott mimt Gaga die Gucci-Ehefrau Patrizia Reggiani, die 1995 ihren Ehemann Maurizio Gucci (gespielt von Adam Driver) von einem Auftragskiller hat ermorden lassen. 


Gaga wurde zu Patrizia

Im Interview mit dem Modemagazin gesteht Gaga, dass die Vorbereitung auf die Rolle eine große mentale Herausforderung war. "Ich bin ganz ehrlich: Ich habe eineinhalb Jahre als sie [Patrizia Reggiani] gelebt. Neun Monate davon habe ich mit Akzent gesprochen." Um immer in der Rolle zu bleiben, färbte sich Gaga sogar die Haare dunkel. "Es war für mich nicht möglich, mit blonden Haaren mit Akzent zu sprechen", verrät der Popstar, der selber italienische Wurzeln hat . "Ich fing an auf eine Weise zu leben, sodass ich bei allem, was ich ansah oder berührte, sofort bemerkte, wo und wann ich Geld sehen konnte." Reggiani lebte ein Glamour-Leben, bis sie zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde. 


immer in der rolle 

Gegen Ende der Dreharbeiten hatte der "A Star Is Born"-Star mit psychischen Problemen zu kämpfen, da sie immer in ihrer Rolle blieb - egal ob sie alleine im Hotelzimmer oder am Set war. "Ich ging eines Tages in Italien mit einem Hut rausspazieren. Ich hatte seit zwei Monaten keinen Spaziergang mehr gemacht und bekam Panik. Ich dachte, ich sei an einem Filmset." 

 

Ob sich die harte Arbeit an dem Film ausgezahlt hat, wird sich erst noch zeigen. Sicher ist, dass man sich auf eine Menge Gucci-Glamour und Intrigen freuen kann. Auch die weiteren Rollen sind mit Filmgrößen wie Adam Driver, Jared Leto, Jeremy Irons, Al Pacino und Salma Hayek hochkarätig besetzt. Fans sind sich sicher: Da sind einige Oscarnominierungen garantiert! 

 

"House of Gucci" erscheint am 24. November 2021 nur im Kino. 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS