Leak von vermeintlichen Oscar-Gewinnern aufgetaucht!

Peinliche Panne, Promo oder doch nur heiße Luft? Ein Leak mit den vermeintlichen Oscar-Gewinnern sorgt gerade für mächtig Spekulationen.

joaquinphoenix 2019.jpg

Noch drei mal Schlafen und einmal bis in den Montag hinein aufbleiben, dann finden schon die Oscars statt. In der Nacht vom 9. auf den 10. Februar findet die renommierte Preisverleihung bereits zum 92. Mal statt. Schauplatz ist wie seit 2002 schon das Dolby Theatre in Los Angeles, wo am gestrigen Mittwoch bereits der rote Teppich ausgerollt wurde, um die große Umbauphase im und ums Dolby Theatre einzuläuten. Der "Academy Carpet" ist zehn Meter breit, hat eine Länge von 275 Metern und soll stolperfrei sein. Auch das riesige Plastikplanendach, welches vor Regen schützt, ist schon installiert. Tribünen für knapp 700 Fans und Pressevertreter stehen auch fast schon in Gänze.

 

Gestern gab die Academy auch bekannt, dass die Gewinner bereits feststünden. Doch Dienstagabend schon passierte der Academy eine unangenehme Panne, die die vermeintlichen Gewinner der Awards preisgab. Natürlich wurde der Tweet schnell wieder aus dem Netz entfernt, doch trotzdem fragen sich nun viele, was es genau mit der Liste auf sich hatte und vor allem, ob man dieser Liste trauen könne. 

 

Der Liste zufolge, wird die südkoreanische Gesellschaftssatire "Parasite" den Preis für den besten Film gewinnen. Zudem wird Sam Mendes als bester Regisseur für sein Kriegsdrama "1917" geehrt, Joaquin Phoenix gewinnt den Preis für den besten Hauptdarsteller, Brad Pitt die goldene Trophäe für den besten Nebendarsteller in "Once Upon A Time In Hollywood". Auch Renée Zellweger (Beste Hauptdarstellerin) und Laura Dern (Beste Nebendarstellerin) können sich laut Leak über einen Oscar freuen. "Joker" heimst noch zwei weitere Trophäen ein (Bester Schnitt und Beste Filmmusik), "Parasite" (Bester internationaler Film, Bestes Originaldrehbuch und Bestes Szenenbild) geht mit insgesamt vier Oscars und "1917" sogar mit fünf Auszeichnungen nach Hause.

 

Die Academy äußerte sich zügig zum vermeintlichen Leak und schrieb: „Wir haben die Twitter-Gemeinde dazu aufgerufen, ihre eigenen Oscar-Prognosen zu erstellen und zu teilen. Zahlreiche von euch haben das schon getan. Ein kleines Problem auf Twitter hat es so aussehen lassen, als wären eure Prognosen von unserem Account gekommen. Das sind sie aber nicht. Dieses Problem wurde nun behoben. Wir werden unsere Auswahl am Sonntag enthüllen.“

 

Laut der Academy handelt es sich bei den Gewinnern also lediglich um Prognosen der Twitter-Gemeinde und nicht um die Prognosen der Academy-Mitglieder von rund 9000 Stimmberechtigten. Trotzdem: Die Prognosen könnten zutreffen. Final erfahren werden wir es aber erst in einigen Tagen, wenn es wieder heißt: "And the Oscar goes to..."!

 

 

 

 

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS