"Phantastische Tierwesen": Wird Mads Mikkelsen Johnny Depp beerben?

Kurz nachdem bekannt wurde, dass Johnny Depp im dritten Teil von "Phantastische Tierwesen" nicht den Charakter Grindelwald verkörpern wird, gibt es womöglich schon einen prominenten Nachfolger

Unter anderem berichtet das Branchenportal Deadline, dass der Däne Mads Mikkelsen die Nachfolge von Johnny Depp in "Phantastische Tierwesen" antreten könnte. Er wäre bereits der dritte Schauspieler nach Colin Farrell und Depp, der den berüchtigten Zauberer in dem "Harry Potter"-Spin-off spielen würde.

 

Kommt der Fanliebling als Ersatz?

Gegenüber Variety bestätigte das Filmstudio Warner Bros. bereits, dass für den dritten Teil der Reihe eine Neubesetzung gesucht wird. In trockenen Tüchern ist wahrlich noch nichts, doch Mads Mikkelsen scheint offenbar der Wunschkandidat vieler Fans zu sein. Mit seinen Rollen als Kannibale in der Serie "Hannibal" oder als "James Bond"-Bösewicht hat er bereits gezeigt, dass er eine Mischung aus charismatisch und diabolisch angehauchten Rollen beherrscht.

 

Ob Mikkelsen den Job bekommt oder nicht, der im Sommer 2022 anlaufende dritte Film von "Phantastische Tierwesen" wird von David Yates umgesetzt und neben Jude Law (Albus Dumbledore) wird auch wieder Eddie Redmayne als Newt Scamander am Start sein.

 

Johnny Depp bekommt volle Gage

Interessant ist übrigens auch, dass Johnny Depp, der wohl bislang nur eine einzige Szene für den Film gedreht hat, seine volle Gage vom Filmstudio bekommt, denn er hat einen sogenannten "Pay or Play"-Vertrag unterzeichnet, der ihm garantiert, dass er vollständig entschädigt wird, unabhängig davon, ob er dreht oder nicht. Angeblich streicht Depp somit ein achtstellige Gage ein.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS