#StopHateForProfit: Kim Kardashian ruft zum Social Media-Streik auf

Kurz vor den US-Präsidentschaftswahlen möchte Kim Kardashian nun ein Zeichen setzen und ruft zum Social Media-Streik auf!

kimk970_1609.jpg

Kim Kardashian erklärte, wegen Falschinformationen in sozialen Medien in einen Facebook- und Instagram-Streik treten zu wollen. Mit dem Hashtag #StopHateForProfit kündigte die 39-Jährige an, ihre Konten am Mittwoch für einen Tag "einfrieren" zu lassen und rief ihre Follower dazu an, genau das selbe zu tun.

 

"Ich finde es toll, dass ich über Instagram und Facebook direkt mit euch in Kontakt treten kann, aber ich kann nicht zusehen, wie diese Plattformen weiterhin die Verbreitung von Hass, Propaganda und Fehlinformationen ermöglichen - geschaffen von Gruppen, die spalten und Amerika auseinandertreiben wollen", schrieb Kim unter ihrem Instagram-Post an ihre 188 Millionen Abonennten.

 

Fake News hätten einen großen Einfluss auf die US-Wahlen und unterwanderten die Demokratie. Seit der Wahl von US-Präsident Trump wird in den USA immer wieder über das Thema der Wahlbeeinflussung diskutiert. Falsche Fakten verbreiten sich rasant, schaden Politikern und Gruppen und spalten am Ende die US-Gesellschaft immer weiter. Besonders Facebook stand dabei immer wieder im Fokus der Kritik. 

 

Autor: 
jk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS