Wird Drake bald zum (fiktiven) US-Präsidenten?

Sollte es ein Biopic von Barack Obama geben, dann hat Sänger Drake vom ehemaligen US-Präsidenten auf jeden Fall schon mal grünes Licht bekommen, ihn zu spielen.

WENN_DrakeObama_v2_011220_970.jpg

Es ist eine Geschichte, die schon etwa vor zehn Jahren seinen Lauf nahm: Gegenüber dem Paper Magazine sagte Superstar Drake damals, dass er hoffe, irgendwann mal Barack Obama zu spielen. "Ich hoffe, dass bald jemand einen Film über Obamas Leben dreht, denn ich könnte ihn spielen."

 

Barack Obama gibt grünes Licht

Nun nimmt die Story erneut Fahrt auf, denn Barack Obama könne sich sogar vorstellen, dass Drake den ehemaligen US-Präsidenten auf der Leinwand inszenieren könnte. Im Interview bei Complex's 360 With Speedy Morman verriet der 59-Jährige: "Ich sage Folgendes: Drake scheint in der Lage zu sein, alles zu tun, was er will. Ich meine, das ist ein talentierter, begabter Bruder. Also, wenn die Zeit kommt und er bereit ist...". Außerdem würden Obamas Töchter Malia und Sasha wohl den "Stempel der Zustimmung" geben. "Ich vermute, dass Malia und Sasha damit gut zurechtkommen würden", sagte das ehemalige Staatsoberhaupt.

 

Drake selbst ist sowieso schon seit 2010 von seinen Qualitäten überzeugt: "Ich schaue mir alle Ansprachen an. Jedes Mal, wenn ich ihn im Fernsehen sehe, wechsle ich nicht den Sender, ich achte auf jeden Fall darauf und höre mir die Tonfälle seiner Stimme an. Wenn sie jemanden fragen, der mich kennt, ich bin ziemlich gut im Imitieren." Die Bahn für ein Biopic über Barack Obama ist also frei, ein Schauspieler scheint bereits schon gefunden, doch nun ist das große Problem: Jemand muss sich dem ganzen Projekt annehmen und es auch wirklich auf die Leinwand bringen!

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS