Adele fühlt sich zu alt für jährliche Festival-Sommer und Tourneen

Ein normaler Festival-Sommer kommt für Adele nicht mehr in Frage. Zumindest Jahr für Jahr...

WENN_Adele_50917_970.jpg

Für viele Künstler gehören die Festival-Sommer zu den Highlights des Jahres. Auch für Adele waren Festivals immer eine besondere Erfahrung, doch mittlerweile fühlt sie sich zu alt, Jahr für Jahr Festivals und Touren zu spielen. In der Doku "Glastonbury 50: The Official Story of Glastonbury Festival" sprach die Sängerin darüber und kam dabei trotz allen Strapazen, die so ein Festival mit sich bringt, richtig ins Schwärmen.

 

"Glastonbury ist für mich - wie für viele andere Menschen auch, da bin ich sicher - nicht nur ein Festival. Einige der bedeutendsten Momente meines Lebens haben dort stattgefunden, auf allen Ebenen. Meine glücklichsten, wildesten, liebevollsten, komischten, traurigsten, könnte-nicht-besser, einsamsten und erhellendsten Momente. Aber ich habe mich dort niemals, wirklich niemals, verloren gefühlt."

 

Trotz aller Schwärmerei sieht sie sich nicht mehr als Dauer-Act auf Festivals: "Ich bin auf keinen Fall mehr fähig oder habe ich die Energie, um jährlich hinzugehen. Wenn ich es jedoch mache, kann ich es noch immer fühlen." Ob Adele überhaupt noch mal auf Tour gehen wird, davon sollte man aktuell zumindest auch nicht mehr ausgehen. Erst letztes Jahr löste sie ihre eigene Firma "Remedy Touring LLP" auf, die sich sonst immer um ihre Shows kümmerte.

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS