Besonderer Name: Joaquin Phoenix ist Vater geworden

Joaquin Phoenix und seine Verlobte Rooney Mara sind Eltern geworden! Und der Name des kleinen Jungen ist ein ganz besonderer: River. Welche tragische Geschichte hinter dem Namen steckt, erfährst du bei uns!

joaquinphoenix 2019.jpg

2012 lernten sich die beiden Schauspieler Joaquin Phoenix und Rooney Mara beim Dreh von "Her" kennen, seit mehreren Jahren sind die beiden nun zusammen und seit Sommer 2019 auch verlobt. Großartig nach außen wurde die Beziehung niemals getragen, sowohl ihre Verlobung und die Schwangerschaft Rooneys wurde größtenteils zur Privatangelegenheit erklärt.

 

Nun sind die beiden wohl Eltern eines kleinen Jungen geworden. Dieser trägt den Namen River und ist nach Joaquin Phoenix älterem Bruder benannt, der 1993 auf tragische Art und Weise an einer Drogenüberdosis starb. Den Namen des kleinen Jungen verriet der russische Regisseur Victor Kossakovsky beim Züricher Filmfestival, nachdem er auf die Abwesenheit von Phoenix angesprochen wurde. In Zürich feierte nämlich der Dokufilm "Gunda" seine Premiere, der von Kossakovsky und Phoenix produziert wurde. 

 

Mitte der Achtziger und Anfang der Neunziger Jahre gehörte Joaquins älterer Bruder River zu den talentiertesten Schauspielern in der Branche. Seinen Durchbruch feierte er 1986 mit "Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers". 1989 wurde River für seine Rolle im Drama "Die Flucht ins Ungewisse" als bester Nebendarsteller für einen Golden Globe und Oscar nominiert. 

 

Im Alter von nur 23 Jahren brach River nach einer Überdosis Heroin und Kokain vor einem Nachtclub in Los Angeles zusammen. Joaquin und seine ältere Schwester Rain waren an dem Tag mit ihm und alarmierten den Notruf. River wurde ins Krankenhaus gebracht, dort konnte allerdings nur noch sein Tod festgestellt werden.

 

Bis heute haben Joaquin Phoenix und seine Familie dieses traumatische Erlebnis nicht vergessen. Rain veröffentlichte im letzten Jahr ein Album mit dem Titel "River". Und Joaquin Phoenix sagte in einem Interview Anfang des Jahres: "In allem, was wir in den Jahren seit seinem Tod getan haben, ist seine Präsenz zu spüren. In jedem Film, den ich bisher gedreht habe, gab es auf die ein oder andere Weise eine Verbindung zu River." Nun ist durch die Geburt seines Sohnes wohl noch eine ganz besondere Art der Verbundenheit hinzugekommen.

 

Autor: 
jk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS