Bruno Mars: Ärger wegen Kinderfoto

Ein Post auf seinen Social Media Kanälen könnte für ENERGY-Star Bruno Mars mächtig Ärger bringen. Im vergangenen Sommer hatte der Musiker ein Foto am "Way Back Wednesday" publiziert. Problem an der Sache: Die Fotografin verlangt jetzt allen Ernstes Schadenersatz.

Bruno-Mars-WENN-970.jpg

 

1,2 Millionen Likes auf Instagram erhielt der Sänger für das Bild aus seiner früheren Kindheit. Ungüstig nur, dass er die Fotografin vor Veröffentlichung nicht nach ihrer Erlaubnis gefragt hat bzw. sie gar nicht erst bei der Verwendung des Bildes erwähnt. 

 

Cateherine McGann, so der Name  der Fotografin, schoss das Foto im Jahr 1989. Zu diesem Zeitpunkt war Bruno gerade einmal drei oder vier Jahre alt. TMZ erklärte, dass die Fotografin nun vom Musiker und seinem Label Warner Music Schadenersatz fordert. Um wieviel Geld es sich dabei genau handelt, ist noch unklar. 

 

Na mal sehen, ob Bruno aus dieser Sache glimpflich davonkommt. 

 

 

 

When you're too impatient for Throwback Thursday so you fully embrace Way Back Wednesday . #1989

Ein Beitrag geteilt von Bruno Mars (@brunomars) am

 

 

 

 

 

Autor: 
ko
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS