Camila Cabello und die Folgen des Ruhms

Sie ist wohl der Shootingstar der Stunde und dennoch kennt Camila Cabello auch die negativen Seiten des Erfolgs. Langsam bekommt sie ihre Angstzustände aber in den Griff.

Camila-Cabello.jpg

Camila Cabellos Album "Camila" stieg in über 100 Ländern an die Spitze der Charts und das ehemalige Fifth Harmony-Mitglied surft auf einer riesigen Erfolgswelle. Und doch hat die 20-Jährige Angst davor, etwas zu verpassen und ihr Leben nicht richtig genießen zu können. Gegenüber dem People Magazin machte sie dies in einem Interview deutlich: "Ich gehe zurück nach Miami und hänge mit Leuten ab, die ich seit der Grundschule kenne. Meine Erfahrungen sind so anders. Ich habe manchmal Angst, dass ich etwas verpasse. Aber ich würde das gegen Nichts auf der Welt eintauschen wollen."

 

Als sie noch Mitglied der Band Fifth Harmony war, verließ sie häufiger unangekündigt die Bühne und sagte auch, dass das Leben im Backstagebereich "sehr leer und aussaugend sein kann." Mittlerweile kann sie mit ihren Angstzuständen besser leben und appelliert an alle, psychische Erkrankungen ernst zu nehmen: "Da ich selbst in dieser Situation bin, verstehe ich nun total, warum psychische Krankheiten nicht mit so vielen Vorurteilen verbunden werden sollten, da es keine ungewöhnliche Sache ist. Ich bin damals aufgewacht, hatte einen schnellen Herzschlag und sehr negative, aufdringliche und zwanghafte Gedanken. Ich war so sehr in meinem Kopf gefangen und wusste nicht was mit mir geschieht, doch man kann sich Hilfe holen. Mir geht es nun viel besser. Ich habe angefangen Bücher darüber zu lesen - das half mir dabei zu verstehen, dass meine Gedanken nicht echt waren. Manchmal muss man sich einfach daran erinnern, etwas runter zu kommen und sich um sich selbst kümmern."

 

Höre dir Camila Cabellos Album "Camila" bei Apple Music an:

 

Autor: 
kk
_self