Cardi B geht nach den Grammys bei Instagram offline

Die Rapperin reagierte auf einen Shitstorm, indem sie ihren Instagram-Account deaktivierte. Aber warum ging Cardi B eigentlich offline?

WENN_CardiB_Grammys2019_12022019_970.jpg

Cardi B hat die Faxen dicke! Bei den Grammys gewann sie den Preis für das beste Rap-Album - für viele User im Netz unverdient, da die Platten anderer Künstler besser gewesen seien. Die Reaktion der 26-Jährigen? Sie deaktivierte ihren Instagram-Account. Doch Cardi wäre nicht sie selbst, wenn sie vor ihrem Abgang nicht noch ausgeteilt hätte. In einem Video wetterte sie gegen die Vorwürfe: "Ich hab heut viel Mist gefressen. Ich sehe heute viel Mist und ich habe gestern Nacht viel Mist gesehen und bin es leid. Ich habe hart gearbeitet für mein gottverdammtes Album."

 

Besonders verärgert dürfte die Rapperin sein, weil sie im vergangen Jahr noch bemitleidet wurde, weil sie keinen Preis bekam. "Ich erinnere mich an letztes Jahr, als ich mit 'Bodak Yellow' nicht gewann und jeder meinte: 'Cardi wurde eine Abfuhr erteilt.' Und dieses Jahr soll es ein Problem sein?! Mein Album hat zweimal Platin-Status erreicht und es war ein Nummer 1-Album", fuhr die "Girls Like You"-Interpretin weiter. Irgendwie können wir ihren Ärger verstehen...

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS