Demi Lovato schickt Prostituierte aufs Zimmer ihres Bodyguards und erntet Shitstorm!

In Las Vegas engagierte Demi Lovato eine Frau, um ihren Bodyguard zu überraschen und erntet nun einen Shitstorm wegen sexueller Belästigung. Ihren Tweet dazu hat die Sängerin mittlerweile gelöscht.

Demi_Lovato_Instagram_Jun_2018.jpg

Das war wohl mal ein Schuss in den Ofen. Eigentlich wollte sich Demi Lovato nur einen Scherz mit ihrem Bodyguard Max erlauben. Die Twitter-Gemeinde fasste das ganze allerdings nicht so lustig auf...

 

 

 

"Ich habe eine Frau der Nacht in Vegas engagiert und sie auf Max's Hotelzimmer geschickt, um ihn zu überraschen. Sie ist ohne Erlaubnis in sein Zimmer gegangen und hat ihn untenrum angefasst und er ist ausgerastet hahahahaha", schrieb die 25-Jährige in einem Tweet. Ihre Follower fanden das allerdings gar nicht lustig und warfen ihr sexuelle Belästigung vor. Zunächst äußerte die Sängerin sich uneinsichtig: "ich könnte auch darüber schreiben, dass ich Jelly Beans mag und jemand würde sich angegriffen fühlen." Doch wenig später löschte sie ihren Tweet komplett und räumte somit den Fehler ein. Sie machte aber auch klar, dass sie sich selbst mit sexueller Belästigung auskenne und dass man ihr nichts beibringen müsse. Auch Bodyguard Max bezog Stellung und stärkte Demi den Rücken:

 

Autor: 
jb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS