Elliot Page als erster Transgender-Mann auf dem TIME Cover

Eine besondere Ehre für Elliot Page! Der Schauspieler wird als erster Transgender-Mann das Titelbild des berühmten amerikanischen Nachrichtenmagazins TIME zieren. Dass es für ihn bis dahin ein langer und auch schwieriger Weg war, erzählt der 34-Jährige im dazugehörigen Interview. 

Seit letztem Jahr ist Elliot Page eines der bekanntesten Gesichter der LGTBQ+-Community in Hollywood. Der Kanadier, der sich bereits 2014 als lesbisch outete, gab im Dezember 2020 in einem Instagram-Posting bekannt: "Mein Name ist Elliot."

 

perücken für mädchenrollen

Page, der bereits als Kind lieber ein Junge sein wollte, fing bereits früh mit Schauspielern an. Für Mädchenrollen trug er Perücken oder ließ sich die Haare wachsen - nur um sie danach wieder abzuschneiden, erzählt er im Interview mit dem TIME Magazine.

 

Der große internationale Durchbruch gelang mit der Hauptrolle in "Juno", für die Elliot 2008 unter anderem eine Oscar-Nominierung abstaubte. Der schnelle Aufstieg in die Welt der Hollywoodstars, sei nicht immer einfach gewesen. Auftritte auf Roten Teppichen oder Magazincover-Shootings erinnerten Page täglich an die Trennung zwischen dem, wie die Welt ihn sah und dem, wie er sich fühlte. "Ich habe mich nie wieder erkannt. Für lange Zeit konnte ich nicht mal Fotos von mir selbst ansehen", so Page rückblickend. Depressionen, Angstzustände und Panikattacken belasteten den Hollywoodstar. 

operation hat leben verändert

Den Wendepunkt brachte ausgerechnet die Corona-Pandemie: "Ich hatte genug Zeit für mich alleine, um mich auf Dinge zu konzentrieren, die ich unterbewusst verdrängt habe", so Page über die Corona-Isolation. Was folgte, war nicht nur der vielbeachtete Gang an die Öffentlichkeit, sondern auch eine Operation - Page hat sich bereits die Brüste abnehmen lassen. Für den Kanadier war das der nötige Schritt, um endlich das eigene Spiegelbild zu erkennen. Weiter betont er aber, dass es bei Transgender um weitaus mehr geht als Operationen. Manche Transpersonen brauchen oder möchten gar keine, andere können sich solche OPs einfach nicht leisten. Für Elliot aber war es das, was noch gefehlt hat: "Es hat mein Leben komplett verändert." Der Schauspieler sei sich allerdings seiner priviligierten Ausgangsposition bewusst und werde auch weiterhin seine Plattform und Reichweite nutzen, um sich für Trangender-Personen einzusetzen. 

 

endlich voll und ganz er selbst

Nun tritt Elliot Page mit seinem TIME-Cover in die Fußstapfen von Schauspielerin Laverne Cox, der ersten Transgender-Frau auf dem Cover des bekannten Magazins. Er sei jetzt voll und ganz wer er sei, sagt Page - und zeigt das auch mit neuem Kurzhaarschnitt. Seine Mom jedenfalls sei super stolz auf ihn, und auch viele Fans und Wegbegleiter*innen unterstützen Elliot.

 

Wieder als Schauspieler zu sehen sein wird Elliot Page in absehbarer Zeit: Momentan laufen die Dreharbeiten für die dritte Staffel der Netflix-Produktion "The Umbrella Academy", in der Page seit 2019 die Rolle der Vanya spielt. Seine Schauspielkolleg*innen bemerkten am Set, dass eine große Last von seinen Schultern gefallen sei. Hin und wieder benutzten Mitarbeiter*innen zwar ausversehen noch die falschen Pronomen, aber das Wichtigste sei, dass er endlich als der wahrgenommen und akzeptiert wird, wer er ist: Elliot Page.

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS