Geschmacklose Aktion von Snapchat gegen Rihanna

Schlechte Zeiten für Snapchat! Nachdem bereits Kylie Jenner sich gegen die App gerichtet hatte, ist jetzt auch Rihanna stinksauer. Doch das nicht grundlos: Snapchat veröffentlichte eine geschmacklose Werbung mit ihr und Chris Brown, die nach hinten losgeht.

Rihanna-and-Chris-Brown.jpg

Ernsthaft, Snapchat? Gerade erst musste die App danke des Tweets von Kylie Jenner einen Aktien-Sturz verkraften. Doch leider haben sie nichts draus gelernt und machen sich weiterhin unbeliebt.

 

 

Eine "Marketing-Praktikantin" von Snapchat wollte wohl witzig sein und machte in dem Handyspiel "Would You Rather?" eine geschmacklose Anspeilung auf die Prügelattacke von Chris Crown auf seine Ex-Freundin Rihanna. Als Auswahlmöglichkeiten gab es entweder "Rihanna schlagen" oder "Chris Brown boxen". Einen deutlicheren Bezug zur häuslichen Gewalt, die Rihanna erfahren musste, gibt es wohl nicht. Über dieses Thema macht man eindeutig keine Scherze.

 

Das findet auch Rihanna und äußert sich in ihrer Instagram-Story zu der Aktion von Snapchat: "Also Snapchat, ich weiß, dass du bereits weißt, dass du nicht meine Lieblingsapp bist. Aber trotzdem versuche ich gerade herauszufinden, was der Sinn hinter diesem Chaos war. Ich würde es gerne Ignoranz nennen, aber ich weiß, dass ihr nicht so dumm seid. Ihr habt Geld dafür ausgegeben, um etwas zu animieren, das absichtlich Opfer häuslicher Gewalt kompromittiert und sich darüber lustig macht. Es geht dabei nicht um meine persönlichen Gefühle, weil ich davon nicht so viele habe… aber alle Frauen, Kinder und Männer, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind und insbesondere die, die noch mittendrin stecken… Ihr habt uns hängen lassen! Schämt euch!"

 

Auch Chris Brown reagierte auf die Snapchat-Werbung und sagte 'E! Online'‘’Wer das bei Snapchat gepostet hat, sollte geschlagen werden.’’ Ein absolutes No-Go von Snapchat!

 

 

 

Autor: 
vm
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS