Justin Biebers Unterhosen zum Greifen nah

Das Justin Bieber Museum hat in seiner kanadischen Heimatstadt Stratford eröffnet und erzählt die Erfolgsgeschichte des Superstars mithilfe sehr persönlicher Gegenstände.

Von heute auf morgen ist Justin Bieber 2007 mit seiner Single "Baby" zum Weltstar geworden. Damals hätte wohl keiner damit gerechnet. Grund genug, um zehn Jahre später stolz auf sein Leben und seine Karierre zurückzublicken. Deshalb widmete seine Heimatstadt Stratford ihm eine eigene Museumsausstellung namens ‘’Steps to Stardom’’.

 

Seit letzter Woche kann die Ausstellung besucht werden und lässt die Fanherzen höher schlagen. Egal ob seine berühmten Sneaker von Dolce & Gabbana, Musik-Awards, Klamotten, Fanplakate von echten Fans, Trophäen, persönliche Gegenstände aus seiner Kindheit oder sogar echte, getragene Unterhosen, im Stratford Perth Museum erfahren die Beliebers alles über ihr Idol.

 

Die Stücke stammen in erster Linie direkt vom Superstar höchstpersönlich, denn woher kriegt man sonst getragene Unterwäsche? Aber auch ehemalige Nachbarn, Freunde und Anwohner der Stadt haben zur Ausstellung beigetragen und teilen ihre Erinnerungen an Justin.

 

Kein Wunder, dass schon jetzt große Menschenmassen ins Museum strömen. Hier schonmal ein Vorgeschmack auf die Biebs-Ausstellung. 

 

Autor: 
vm
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS