Mac Miller: Todesursache geklärt

Zwei Monate nach dem tragischen Tod von Mac Miller ist die genaue Todesursache bekannt.

MacMillerInstag.jpg

Der 26-jährige US-Rapper Mac Miller starb am 7. September an einer vermeintlichen Überdosis. Miller wurde in seinem Haus in Los Angeles von Sanitätern tot aufgefunden. Zwei Monate später wurde die Todesursache durch die Gerichtsmedizin endgültig geklärt. Der Rapper soll durch eine Mischung von Drogen, Alkohol und Medikamenten ums Leben gekommen sein. Die versehentliche Kombination von Kokain, dem Schmerzmittel Fentanyl und Alkohol wurde dem jungen Rapper zum Verhängnis. Ein Suizid wird mittlerweile ausgeschlossen. Seine Muttere berichtete, dass sie noch ein Tag vor seinem Tod mit ihrem Sohn gesprochen habe. Er erzählte begeistert von seinem neuen Album. Der Rapper hatte seine eigene Tour geplant. 

 

Die Drogenprobleme des Rappers waren schon länger bekannt. Im Mai 2018 wurde er aufgrund eines Autounfalls, bei dem er unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, verhaftet. Dazu trennte sich die Sängerin Ariana Grande von Miller. Sie waren zwei Jahre lang in einer Beziehung. 

 

Am 31. Oktober fand in Los Angeles das Tribut-Konzert "Celebration of Life" für Mac Miller statt. Es traten verschiedene Rapper auf, um sich von ihrem Freund zu verabschieden. Dazu wurden alle Einnahmen der Stiftung "The Mac Miller Circles Fund" gespendet. Die Stiftung setzt sich für Jugendlichen mit Familienproblemen ein.

 

Hier kannst du dir das Konzert "Celebration of Life" anschauen:

 

 

 

Autor: 
ls
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS