Selena Gomez stellt Instagram-Account der "Black Lives Matter"-Bewegung zur Verfügung

Starke Aktion! Selena Gomez gibt ihren Reichweiten-starken Instagram-Account an die "Black Lives Matter"-Bewegung ab und will ihn so im Kampf gegen Rassismus nutzbar machen.

Selena Gomez zählt weltweit zu den fünf Topstars auf Instagram: Rund 180 Millionen Follower hat die Sängerin bei der Social-Media-Plattform und diese enorme Reichweite will Selena nun im Kampf gegen Rassismus nutzen!  

Die 27-Jährige gab vor wenigen Tagen in einem Post bekannt, dass sie ihren Account der "Black Lives Matter"-Bewegung zur Verfügung stellt und dort nun "influential leaders" (dt.: einflussreiche Anführer) in den Vordergrund gestellt werden, um ihnen "die Chance zu geben, direkt zu uns zu sprechen". "Zu uns" - damit meint Selena Gomez natürlich ihre knapp 180 Millionen Follower bei Instagram.

 

Auslöser für diesen starken Schritt ist der gewaltsame Tod von George Floyd am 25. Mai in Minneapolis. Der 46-Jährige Afroamerikaner wurde Opfer brutaler Polizeigewalt.

 

Ihre Follower begrüßen ihren Schritt mit uneingeschränkter Zustimmung und manche Follower wollen es ihr gleichtun und boten an, ihre Accounts für den selben Zweck zu nutzen.

 

Hier der Post im deutschen Wortlaut:

"Nachdem ich darüber nachgedacht habe, wie ich meine sozialen Medien am besten nutzen könnte, habe ich beschlossen, dass wir alle mehr schwarze Stimmen hören müssen. Im Laufe der kommenden Tage werde ich deshalb einflussreiche Anführer dieser Bewegung hervorheben und ihnen die Chance geben, meinen Instagram-Account zu übernehmen, damit sie direkt zu uns allen sprechen können. Wir alle stehen in der Pflicht, es besser zu machen und wir können damit anfangen, indem wir mit offenem Herzen und Verstand zuhören."

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS