The Weeknd "schockiert" von H&M

Der R'n'B-Sänger beendet die Zusammenarbeit mit dem schwedischen Modehaus, nachdem sie wegen eines Werbefotos einen Shitstorm ernteten.

WENN_TheWeeknd_970.jpg

 

The Weeknd hat in den vergangenen Jahren gleich zwei Minikollektionen in Zusammenarbeit mit H&M herausgebracht. Doch diese Kooperation hat der R'n'B-Star nun abrupt gekündigt, weil er von einem Werbefoto des Modehauses "geschockt und beschämt" ist. Bei Twitter lud er das Bild hoch und schrieb dazu: "Ich bin heute Morgen geschockt und beschämt zu diesem Foto aufgewacht. Ich bin zutiefst gekränkt und werde nicht mehr mit @hm zusammenarbeiten..."

 

Das schwedische Modelabel hatte einen grünen Kapuzenpullover mit der Aufschrift "coolest monkey in the jungle" (deutsch: "Coolster Affe im Dschungel") beworben. Das Problem war, dass ein kleiner schwarzer Junge als Model herhielt. Rassismus-Vorwürfe folgten und das ließ The Weeknd auch nicht kalt. Auch New York Times-Kolumnist Charles M. Blow fragte in einem Tweet: "H&M, habt ihr den verdammten Verstand verloren?!"

 

Mittlerweile entschuldigte sich H&M in einer Mitteilung und versicherte, dass das Foto aus allen Kanälen entfernt worden sei. Die Zusammenarbeit mit The Weeknd konnten sie damit aber nicht retten...

 

Hier die Entschuldigung von H&M:

 

 

Ein Beitrag geteilt von H&M (@hm) am

 

 

Autor: 
kk
_self