will.i.am-Schock: Kann er bald nichts mehr hören?

Aufgrund einer langwierigen und andauernden Krankheit verliert will.i.am nach und nach sein Gehör. Der Black-Eyed-Peas-Frontmann versucht damit zu leben.

Seit Jahren hat will.i.am mit einem Tinnitus zu kämpfen, der nach und nach dafür sorgt, dass der Black-Eyed-Peas-Frontmann sein Gehör verliert. Gegenüber FemaleFirst sprach der Sänger offen über seine Krankheit: "Ich bin 43 Jahre jung. Als ich zum Doc gegangen bin und einen Hörtest machte, sagte er mir: 'Ihre Ohren sind wie die von Leuten, die viel älter sind als sie.' 2007, 2013 und jetzt habe ich solche Test machen lassen und die Entwicklung zeigt, dass ich mein Gehör verliere. Ich habe irreparable Hörschäden."

 

Bislang ist es aus medizinischer Sicht nicht möglich, die Struktur seines Innenohres wieder aufzubauen - deswegen versucht will.i.am auch, sich so gut wie möglich zu schonen und hat auch seine Ernährung umgestellt. Außerdem versuche er so häufig wie möglich, die Seele baumeln zu lassen und sich so gut wie möglich zu erholen. Wir drücken dem Sänger die Daumen, dass sich die Krankheit nicht allzu schnell verschlechtert und er deswegen seine Musikkarriere an den Nagel hänger muss!

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS