Feiernde Menschen auf der Bergkirchweih in Erlangen Feiernde Menschen auf der Bergkirchweih in Erlangen

Erlanger Berg: Alles was du wissen musst im Fact-Check!

Wir fassen dir alle relevanten Infos zur diesjährigen Bergkirchweih zusammen. Alles was du wissen musst findest du hier!

Damit ihr für euren diesjährigen Besuch bei der Bergkirchweih bestens gewappnet seid, fassen wir euch hier alles nochmal zusammen. 

Anstich🍻

Der Anstich der 269. Erlanger Bergkirchweih findet am Donnerstag um 17 Uhr statt. Traditionell wird diese ehrenwerte Aufgabe immer von dem amtierenden Erlanger Bürgermeister übernommen. Der Anstich gilt auch als Startschuss für die Kirchweih

Zeitraum🎡

Die"Bergkärwa" findet dieses Jahr vom Donnerstag, dem 16. Mai 2024 bis zum 27. Mai 2024 statt. Das Fest öffnet jeden Morgen um 10 Uhr seine Tore, am Wochenende sogar schon um 9:30 Uhr. Abends dürfen die Gäste bis 23 Uhr verweilen, bevor dann der Heimweg angetreten werden muss. 

Regeln für Besucher🎫

Um die Sicherheit und das Wohlergehen aller Besucher zu sichern, stellen die Veranstalter der Bergkirchweih immer einige Regeln auf. Diese findest du hier aufgelistet.

  • Das Mitführen von großen Taschen und Rucksäcken ist verboten. 
  • Das Mitbringen von alkoholischen Getränken und Getränken in Glasflaschen ist untersagt.
  • Auf dem gesamten Gelände gilt ein Hundeverbot. Ausnahme sind Assistenzhunde. 
  • Gefährliche Gegenstände, wie Waffen und Gassprühdosen müsssen daheim bleiben.
  • Fahrräder, E-Scooter, Skateboards und Ähnliches dürfen nicht mitgebracht oder genutzt werden. 

Anfahrt und Heimkommen🚌

Am bequemsten und umweltschonendsten kommt man mit dem ÖPNV zur Bergkerwa. Der VGN weitet für die Dauer des Events sein Angebot im Nah- und Regionalverkehr aus. So fährt die S1 zwischen Nürnberg und Forchheim häufiger und auch die Busse vom Bahnhof bis zum Eingang verkehren mit höherer Frequenz. 

Hast du es schon bis zum Hauptbahnhof geschafft, ist der Weg nicht mehr weit, entweder nutzt du die Buslinie 289 Richtung Waldkrankenhaus / Bergkirchweih, die alle 30 Minuten verkehrt, oder du läufst einfach bis zum Festgelände. Das geht sogar ein bisschen schneller als mit dem Bus. 

Für den Nachhauseweg gibt es am Wochenende den Nightliner, der häufiger verkehrt. Mit der Linie N10 kommt ihr von Erlangen Busbahnhof bis nach Nürnberg Hauptbahnhof. Falls ihr in Erlangen wohnt, könnt ihr die Linie 20 nutzen, diese verkehrt bis 24 Uhr alle 40 Minuten. 

Falls du häufiger zur Bergkärwa gehst, lohnt sich eventuell auch das "Kärwa-Ticket" für dich. Es kostet 20,50€ und gilt für den gesamten Zeitraum der Bergkirchweih. Maximal 2 Personen ab 18 Jahren können es gemeinsam nutzen. Mehr Informationen zum "Kärwa-Ticket" findet ihr unter untenstehendem Link. 

Mit dem Auto anzureisen wird vermutlich etwas nervenaufreibender, denn die Parkplätze rund um den Berg sind rar. Viele Straßen rund um das Gelände werden gesperrt und man kommt nur über Umleitungen ans Ziel. DU kannst in den Nebenstraßen rund um das Gelände parken oder am Bahnhof auf dem Großparkplatz.

Mit dem Rad kann man auch einfach anreisen und vor Ort gibt es bewachte Fahrradstellplätze. Nur auf das Gelände darfst du deinen Drahtesel nicht mithnehmen.

Safe Space🫂

Auch dieses Jahr gibt es bei der Erlanger Bergkirchweih in Zusammenarbeit mit dem Frauennotruf e.V. eine zentrale Anlaufstelle für alle. Den Safe Space findest du im neuen Gemeindehaus der Altstädter Kirchengemeinde in der Bayreuther Straße 11. Täglich kannst du zwischen 17:00 bis 24:00 Uhr diesen bei Problemen und Unwohlsein aufsuchen. Falls es zu Gewalt oder sexualisierter Gewalt gekommen ist, findest du hier kompetente Ansprechpartner. Die Notfallnummer des Safe Space erreichst du während der Bergkirchweih unter 09131 20 97 20.

Familientage👨‍👩‍👧‍👦

Jeden zweiten Donnerstag der Bergkerwa ist Familientag. An diesem Tag zahlt jeder für die Fahrgeschäfte nur den halben Preis. Diese Jahr fällt der Familientag auf den 23. Mai.

Bierpreise🍺

Die Bierpreise sind dieses Jahr wieder angestiegen. Man kann mit 13€ - 13,50€ pro Maß rechnen, plus Pfand. Der Grund für den Anstieg sind höhere Personalkosten, Kosten für Müllentsorgung, Musiklizenzen, Warenlieferungen und vieles mehr. Letztes Jahr konnte man einen Liter Bier für etwa 12€ - 12,30€ kaufen. Alkoholfreie Getränke, wie Wasser, Cola oder Apfelschorle sind da schon deutlich günstiger mit etwa 4€ - 5€ pro Flasche.

Tracht oder keine Tracht?🎀

Geht man heute auf den Berg oder eine andere größere Kerwa, sieht man überall junge Frauen im Dirndl und Männer mit Lederhosen. Manch einer würde denken, das war schon immer so. Doch ein Blick in die Vergangenheit zeigt, die schicken Trachten sind eine relativ junge Modeerscheinung.

Was du heute häufig auf Volksfesten siehst ist eine Abwandlung der bayrischen Tracht. Doch wie sagt der Franke so schön, „Wir sind hier in Franken, nicht in Bayern!“. Denn die fränkische Tracht, die früher traditionell auf Kirchweihen getragen wurde, schaut eigentlich ganz anders aus. Auf die Bergkirchweih ging man damals mit dem feinsten Sonntagsgewand. Das bestand oft aus einem Anzug mit Krawatte und Hut, bei Frauen waren schlichte Kleider hoch im Kurs.

Stimmen des Fränkischen Bundes haben sich in den letzten Jahren häufiger negativ gegenüber dem „Trend-Dirndl“ geäußert. Wir finden jeder sollte das tragen worauf er Lust hat und worin er sich wohlfühlt.

Ganz viel Spaß aufm Berchhh!🎡🎪🎫🥨