Allmächd: Woraus hat das Max-Planck-Institut jetzt kalorienarme Chips hergestellt?

Ob das wohl schmeckt? Die Auflösung gibt's hier!

201905_Chips_Didgeman_970.jpg

Ob du es glaubst oder nicht: die Antwort ist Quallen! Normalerweise denkt man im ersten Moment eher weniger an einen leckeren Snack für zwischendurch. Forscher des Max-Planck-Instituts Mainz haben aber zusammen mit dänischen Wissenschaftlern eine Methode entwickelt, Quallen in etwas Essbares zu verwandeln.

So sehen die Quallen am Ende aus:

Quallen Chips

In Asien gelten Quallen schon lange als Delikatesse, müssen aber aufwändig verarbeitet werden. Kochen, backen oder braten verwandeln die glibbrigen Meeresbewohner nämlich nicht in geniesbare Lebensmittel. In Asien werden Quallen über mehrere Wochen hinweg in Salz eingelegt, was sie außen weich und innen knackig macht.

Die Lösung der Wissenschaftler: Sie haben die Quallen für zwei Tage in Alkohol eingelegt, der sich nach einer Weile komplett verflüchtigt hat. Übrig bleiben Mineralien und Eiweiß. DIe Quallenchips sollen übrigens nach Salz schmecken. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, ob und wann die Quallenchips auf den Markt kommen. Vielleicht werden sie ja dann das neuste Trendfood?!

 

 

Andere Allmächds findest du hier:

Welche neue Erfindung ist perfekt für Menschen mit schlechten Essensmanieren?

Essen auf einem Tisch

Was für ein Gefährt hat sich Kanye West jetzt gegönnt?

Kanye West

Warum schauen 3,8 Millionen Menschen blöd aus der Wäsche?

laptop mit instagram

 

Autor: 
lk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS