Corona-Regeln in Bayern

Lockerungen in Nürnberg ab 10. Juni!

Alle Informationen zu den aktuell gültigen Corona-Regeln findest du hier.

LOCKERUNGEN IN NÜRNBERG AB DEM 10. JUNI 2021


Allgemeine Kontaktbeschränkungen
Es dürfen sich zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. Geimpfte und Genesene zählen bei privaten Treffen nicht mit. Die allgemeinen Testpflichten, vor einem Besuch in der Gastronomie, im Handel oder im Freizeitbereich, entfallen größtenteils.


Veranstaltungen aus besonderem Anlass
Geplante Veranstaltungen wie Geburtstags-, Hochzeits-, Tauffeiern, Beerdigungen oder Vereinssitzungen sind wieder erlaubt. Es dürfen sich draußen bis 100 Personen treffen, drinnen 50.

Einzelhandel
Der Handel wird allgemein geöffnet. Es gelten die Hygienekonzepte und eine Begrenzung der Kundenanzahl. Eine Testpflicht und Terminvereinbarung entfällt.

 

Gastronomie
Gastwirtschaften dürfen in der Innen- und Außengastronomie bis 24 Uhr öffnen. Die allgemeine Kontaktbeschränkung gilt am Tisch. FFP2-Maskenpflicht und Kontaktdatenerhebung bestehen weiter.

 

Hotellerie, Beherbergung
Zimmer können künftig an alle Gäste vergeben werden, die sich nach den Kontaktbeschränkungen zusammen in einer Wohneinheit aufhalten dürfen. Alle Gäste müssen künftig nur noch bei der Ankunft (nicht mehr wie bisher alle 48 Stunden) einen negativen Test vorweisen.

Kultur
Unter freiem Himmel sind höchstens 500 Besucher*innen einschließlich geimpfter und genesener Personen mit festen Sitzplätzen zugelassen. Veranstaltungen sind drinnen wie draußen möglich und können künftig nicht nur feste Bühnen, sondern wieder alle geeigneten Orte nutzen, wie zum Beispiel Hallen oder ein Stadion.

Museen der Stadt Nürnberg
Die städtischen Museen sind weiterhin geöffnet. Geschlossen bleiben die Mittelalterlichen Lochgefängnisse.

 

Tiergarten
Die generelle Maskenpflicht im Tiergarten der Stadt Nürnberg ist weiter aufgehoben. Lediglich am Eingang, in den öffentlich zugänglichen Gebäuden und auf den Laufwegen der Gastronomiebetriebe müssen Besucherinnen und Besucher noch eine FFP2-Maske tragen. Online Termine sind weiter nötig.

 

Freizeiteinrichtungen
Solarien, Saunen, Bäder, Thermen, Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare Freizeiteinrichtungen, Stadt- und Gästeführungen, Spielbanken, Spielhallen und Wettannahmestellen ist es erlaubt, mit Infektionsschutzkonzept wieder zu öffnen. Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen. > Alle Infos zu den Freizeitparks findest du auch HIER!

 

Freibäder und Hallenbäder
Freibäder und Hallenbäder sind für Besucherinnen und Besucher nach vorheriger Terminbuchung geöffnet. Geschlossen sind das Katzwangbad und das Nordostbad.

 

Gottesdienste
Bei Gottesdiensten ist Gemeindegesang wieder erlaubt, drinnen mit FFP2-Maske.

 

Schule
Präsenzunterricht findet für alle Schulen in allen Jahrgangsstufen an allen Schularten wieder ohne Mindestabstand statt. Auf dem gesamten Schulgelände gilt weiterhin Maskenpflicht. Im Sportunterricht kann auf die Maskenpflicht verzichtet werden. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist wie bisher ein negativer Corona-Test notwendig.

 

Hochschulen
Die Hochschulen können Vorlesungen und Seminare als Präsenzveranstaltungen anbieten. Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist von der Größe des zur Verfügung stehenden Raums abhängig. Zugelassene Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen sich zweimal wöchentlich testen lassen. Auf dem Hochschulgelände besteht auch wie in der Schule Maskenpflicht.


Alten- und Pflegeheime
Bei Alten- und Pflegeheimen entfällt grundsätzlich die Testpflicht für Besucherinnen und Besucher.

 

Kindertagesstätten und Kindertagespflege
Kindertagestätten und die Kindertagespflege kehren wie die Schulen zum Regelbetrieb zurück. Die bisher bekannten AHA-L-Regelungen sind auch weiterhin einzuhalten. Darüber hinaus bleibt die Testpflicht für Schulkinder bestehen.

 

 

LOCKERUNGEN AB DEM 7. JUNI 2021

 

Der Katastrophenfall für Bayern wird aufgehoben!

- Kontaktbeschränkungen werden gelockert:

Inzidenzwert unter 50: bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten möglich. 


Privatfeiern: 
* Inzidenzwert zwischen 100 und 50 = 50 Menschen im Außenbereich, 25 Menschen im Innenbereich. 
* Inzidenzwert unter 50 = 100 Menschen im Außenbereich, 50 im Innenbereich 

Jeweils ohne Test und Genesene und Geimpfte zählen nicht dazu. 


- Innengastronomie:
Ab Inzidenzwert unter 100 = darf geöffnet werden! 

Clubs und Discotheken müssen geschlossen bleiben.


- Freizeiteinrichtungen:
Thermen, Freizeitparks usw. dürfen unter 100 wieder öffnen. Im Außenbereich gilt dabei dann keine Maskenpflicht.


- Einzelhandel: 
Bei einer Inzidenz unter 100 fällt das "Click and Meet" weg. 


- Hochschulen und Schulen:
* Inzidenz unter 50 = Präsenzunterricht 
* Inzidenz zwischen 50 und 165 = Wechselunterricht. 
Der Unterricht findet weiter mit Maske statt. Schulsport darf OHNE Maske ausgeübt werden. 

Es gilt weiter Testpflicht an den Schulen. 


- Kitas:
* Inzidenz unter 100 = normale Betreuung
* Inzidenz über 100 = eingeschränkter Regelbetrieb bzw. Notbetreuung. 


- Sport: 

Das EM-Spiel Deutschland - Frankreich am 15. Juni findet mit Zuschauern statt. In der München Arena werden bis zu 14.000 Menschen zugelassen – getestet, geimpft oder genesen! 
 

 

Lockerungen ab dem 21. Mai 2021

 

Fitness Studios
Sind nun keine Freizeiteinrichtungen mehr sondern gehören zum Sport. Daher dürfen Fitness Studios ab Freitag, 21. Mai 2021 wieder öffnen. Voraussetzung ist eine stabile 7-Tage-Inzidenz unter 100 im entsprechenden Landkreis oder Stadt. Besuch nur mit Termin, Test und geltenden Hygieneregeln.

 

Freibäder

Dürfen auch ab Freitag, 21. Mai wieder öffnen - auch hier stabile 7-Tage-Inzidenz unter 100. Und auch hier mit Test, Termin und Hygieneregeln.

 

Kultur und Theater / Open Air
Ab Freitag darf im Außenbereich wieder Kultur und Theater öffnen, wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 ist. Dann ist eine Öffnung für maximal 250 Personen mit festem Sitzplatz, negativem Test und entsprechenden Hygieneregeln möglich.

 

Sportveranstaltungen

Sowohl Amateur als auch Profisport darf ab Freitag (21. Mai) wieder mit Zuschauern durchgeführt werden. Auch hier: Stabile 7-Tage-Inzidenz unter 100. Auch hier fester Sitzplatz, Test und Hygieneregeln.
 

Bei stabilen Inzidenz unter 50 könnte die obligatorische Testpflicht entfallen.

 

Lockerungen ab dem 4. Mai 2021

In Erlangen wird es ab Dienstag, 4. Mai 2021 Lockerungen geben. Der Grund: In den letzten fünf Tagen wurde die Sieben-Tage-Inzident von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner unterschritten. Deshalb treten folgende Lockerungen in Kraft:
* Wegfall der Ausgangssperre
* Click & Meet im Einzelhandel möglich – und zwar ohne Test. Das gilt auch für den Frisörbesuch.
* Schülerinnen und Schüler gehen zurück in den Wechselunterricht.
* Kontaktbeschränkungen werden ebenfalls gelockert. Ab morgen dürfen sich in Erlangen wieder zwei Haushalte mit maximal fünf Personen treffen.

 

Im Landkreis Fürth und im Landkreis Weißenburg / Gunzenhausen wird es ab dem 4. Mai 2021 auch Lockerungen geben:
* Click & Meet mit Test ist hier ab Dienstag wieder möglich

 

 

Seit dem 28. April 2021 gelten folgenden neuen Corona Regeln in Bayern:

* Öffnen dürfen ab Mittwoch wieder Blumenläden, Gartenmärkte, Gärtnereien und Buchhandlungen unabhängig vom Inzidenzwert. Bayern geht hier ab sofort den Weg der bundeseinheitlichen Regelung.

 

* Zoologische und Botanische Gärten dürfen Außenanalgen mit Auflagen öffnen, z.B.  Termin und negativem Coronatest .
Bayern geht hier ab sofort den Weg der bundeseinheitlichen Regelung.

 

>> der Tiergarten Nürnberg hat seit dem 30. April wieder geöffnet

Wer in den Nürnberger Tiergarten will, muss sich vorher auf tiergarten.nuernberg.de registrieren und einen negativen Coronatest vorlegen (ggf. Impfpass). FFP2 Maske ist Pflicht!
 

 

Weitere Tierparks, Botanische Gärten und Co:

* Botanischer Garten in Erlangen hat aktuell noch geschlossen. Auf der Webseite heißt es: aufgrund der erforderlichen Einlasskontrollen wird im Moment versucht hierfür organisatorische und finanzielle Lösungen zu finden. Bis dahin bleibt der Garten geschlossen.
* Wildpark Hundshaupten in Egloffstein hat wieder geöffnet!
* Freiland-Aquarium und -Terrarium in Stein: hier ist die offizielle Eröffnung der Saison immer am 1. Mai. Aktuelle Infos, ob diese Eröffnung aber stattfindet, gibt es noch nicht. Daher ist hier bis auf weiteres erst mal geschlossen. Sobald eine Eröffnung ehrenamtlich und mit der Ausstattung stemmbar ist gibt es neue Infos.
* Faberpark in Pyrbaum ist weiter geschlossen
* Wildgehege Hufeisen ist noch geschlossen.

* Naturpark Höllohe in Teublitz hat eine Öffnung zum 10. Mai 2021 geplant.
* Tierpark Sommerhausen hat wieder geöffnet!

 


* Vollständig Geimpfte werden ab Mittwoch mit negativ auf Corona getesteten Personen Gleichgestellt.
Das bedeutet, dass zum Beispiel kein negativer Coronatest bei einem Friseurbesuch mehr nötig ist. Auch die Quarantäne bei der Einreise und die Kontaktquarantäne entfällt.

 

 

* Bestehen bleibt in Bayern
- Distanzunterricht ab einem Inzidenzwert von 100
- Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr

 

 

Corona-Tests

 

Hier kannst du dich in Nürnberg, Fürth und Erlangen auf Corona testen lassen (PCR-Tests) oder mit einem Schnelltest (Antigentest) möglichst schnell herausfinden, ob du an Corona erkrankt bist.

 

Nürnberg

 

PCR-Tests:

  • Testzentrum am Flughafen (kostenlos)
  • Drive-In Testzentrum beim Medic-Center (sowohl PCR als auch Antigentests)

 

Antigentests

  • Städtisches Schnelltestzentrum (Bayrisches Rotes Kreuz): kostenlos für Menschen, die in Nürnberg wohnen oder arbeiten)
  • Städtisches Schnelltestzentrum (IHK): kostenlos
  • Städtisches Schnelltestzentrum (Baumeisterhaus): kostenlos
  • Städtisches Schnelltestzentrum (City Point): kostenlos
  • Städtisches Schnelltestzentrum (Nachbarschaftshaus Gostenhof): kostenlos
  • Schnelltestzentrum am Franken-Center (BRK): kostenlos

 


 

Ansbach

 

PCR-Test

  • Testzentrum des Landkreises Ansbach und der Stadt Ansbach (kostenfrei, mit Termin, geöffnet Montag bis Freitag)

 

Fürth

 

Antigentests

  • BRK-Katastrophenschutzzentrum Fürth (kostenlos, ab 12 Uhr, ohne Termin)
  • BRK-Bereitschaft Stein (kostenlos, ab 12 Uhr, ohne Termin)
  • am Sportpark Ronhof (Mo-Do ab 16h, Fr ab 14h und Sa ab 12h immer bis 20h)
  • Rathaus Innenhof, Königstraße 86 (Mo-Do ab 16h, Fr ab 14h und Sa ab 12h immer bis 20h)

 

Erlangen

 

PCR-Test

  • Gemeinsames Testzentrum der Stadt und des Landkreises (kostenfreie Testung; vorherige Terminvereinbarung)

 

Antigentests

  • Schnellzentrum des BRK (kostenfrei, möglicht mit Termin)

 


 

Schwabach

 

Antigentests

  • Schnelltestzentrum im Markgrafensaal (kostenfrei, Personen mit Termin haben Vorrang)

 

 

Inzidenzregelungen

 

Kontakte

  • Unter 35 > 1 oder 2 weitere Hausstände erlaubt mit maximal 10 Personen
  • 35 bis 100 > 1 weiterer Hausstände erlaubt mit maximal 5 Personen
  • ab 100 > 1 Hausstand mit einer weiteren Person

 

Einzelhandel

  • Unter 50 > Einzelhandel öffnet mit geltenden Hygienevorschriften
  • 50 bis 100 > "Click & Meet" (Shopping mit Termin) möglich
  • 100 bis 150 > "Click & Meet" (Shopping mit Termin) möglich, aber nur mit aktuellem und negativem PCR oder Schnelltest
  • ab 150 > nur "Click & Collect" möglich

 

Schule

Grundsätzlich gilt für Schüler und Lehrer eine Testpflicht! Teilnahme am Präsenzunterricht nur mit aktuellem und negativem PCR oder Schnelltest.

  • Unter 50 > Unterricht in der Schule
  • 50 bis 100 > Wechselmodel je nach Schule
  • ab 100 > Distanzunterricht außerhalb der Schule

Für Abschluss und Übertrittsklassen gilt der Präsenzunterricht.

 

Kontaktfreier Sport

  • Unter 50 > kleine Gruppen (max. 10 Personen) möglich im Außenbereich/Außensport, Kinder bis 20 Personen
  • 50 bis 100 > max. 5 Personen aus zwei Haushalten oder max. 20 Kinder unter 14 Jahren im Außenbereich
  • ab 100 > Benutzung von Außensportanlagen mit Einhaltung der Kontaktbeschränkungen

 

Museen, Zoo, usw.

  • Unter 50 > geöffnet mit geltenden Hygienevorschriften
  • 50 bis 100 > öffnet mit Termin und geltenden Hygienevorschriften
  • ab 100 > geschlossen

 

Notbremse

Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen hintereinander bei über 100, dann gilt die Notbremse. Dazu gehört auch die Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.
Gelockert wird die Notbremse dann, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen hintereinandern bei unter 100 liegt.

 

Geltende Hygienevorschriften

 

Tragen einer FFP2-Maske

  • Öffentlicher Personennahverkehr,
  • Einzelhandel,
  • Friseur (sowie alle anderen körpernahen Dienstleistungen, die geöffnet haben)
  • Baumärkten etc.
  • Stark frequentierte öffentliche Plätze (auch Parkplätze)
  • Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte

 

Befreit von Maskenpflicht:

  • Kinder bis zum 6. Lebensjahr
  • Personen, denen es aufgrund einer Behinderung nicht möglich/für die es unzumutbar wäre

 

Generell gilt ein Mindestabstand von 1,5m

 

Kontaktbeschränkungen:

Seit dem 8. März werden wieder private Zusammenkünfte des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt möglich sein, jedoch beschränkt auf maximal fünf Personen. In Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 sind auch Treffen des eigenen Haushalts mit zwei weiteren Haushalten - mit zusammen maximal zehn Personen - möglich. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon jeweils ausgenommen. Bisher darf sich ein Hausstand mit maximal einer Person eines anderen Hausstandes treffen. Ist die Inzidez über 100 gilt wieder die 1-Person Regel. Dann darf man sich nur mit einer Person aus einem weiteren Hausstand treffen.

 

Ausgangssperre

bei Inzidenzen über 100 von 22 bis 5 Uhr - Ausnahmen sind:

  • eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,
  • der Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke,
  • der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
  • der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,
  • der Begleitung Sterbender,
  • von Handlungen zur Versorgung von Tieren oder
  • von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.

 

 

Online-Registrierung für die Corona-Impfung:

 

Seit dem 11. Januar ist es auch möglich, online einen Termin zur Corona-Impfung auszumachen. Dazu muss man sich im Online-Portal einen Account erstellen und kann sich so für eine Impfung registrieren. Anschließend wird man nach Priorität eingestuft und per E-Mail oder SMS über einen Impftermin informiert. Die ersten Impftermine werden ab dem 20. Januar vergeben. Die Vergabe der Impftermine orientiert sich an der Zugehörigkeit zu der jeweils aufgerufenen Prioritätengruppe. So wird sichergestellt, dass immer die besonders gefährdeten Menschen zuerst geimpft werden. Weiterhin kann man auch einen Termin telefonisch direkt bei dem jeweiligen Impfzentrum oder unter der 116 117 vereinbaren. Alle Informationen rund um die Impfung gibt es hier.

Click & Collect:

"Click & Collect", also das Abholen zuvor bestellter Waren im Einzelhandel ist erlaubt. Unter strikter Verwendung von Hygienekonzepten dürfen "Click-and-collect-" oder "Call-and-collect"-Leistungen – das heißt die Abholung   online oder telefonisch bestellter Ware – angeboten werden. Hinzu kommt das "Click & Meet"-Konzept, so kann man nach einer Terminvereinbarung in einem Geschäft shoppen gehen.

In Gegenden mit einer Inzidenz von weniger als 50 dürfen Einzelhändler außerdem unter strengen Auflagen für Kunden wieder öffnen.

Einreisebestimmungen (nach Bayern):

Wenn sich die Personen innerhalb zehn Tage VOR Einreise nach Bayern in einem Risikogebiet aufgehalten haben, gilt grundsätzlich die Verpflichtung, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft für einen Zeitraum von zehn Tagen nach der Einreise in Quarantäne zu begeben und die jeweils zuständige Kreisverwaltungsbehörde zu kontaktieren und auf ihre Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne hinzuweisen. Die Kontaktaufnahme soll dabei vorrangig durch die digitale Einreiseanmeldung erfolgen

  •  weiter Infos unterzur Einreise gibt es hier 
  • Alle Informationen zu Risikogebieten gibt es hier
 
 

 

Autor: 
sb
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS