Nachhaltigkeits Newsticker

Hier sammelt Marie für euch die aktuellsten Nachrichten aus Franken und der Welt zum Thema Nachhaltigkeit

Tempolimit in den Niederlanden

Die Niederlande begrenzen die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen tagsüber auf 100 km/h. Vor 6 Uhr und nach 19 Uhr gilt weiterhin ein Tempolimit von 130 km/h.

13. November 2019


Müllvermeidungskampagne für Erlangen

160 Tonnen Müll werden jedes Jahr in Erlangen von den Straßen gekehrt. Die Epizentren sollen dabei vor allem der Bohlenplatz und die öffentlichen Grillplätze in der Stadt sein. Die Kosten, um diesen Müll zu beseitigen, belaufen sich jährlich auf rund 75.000 Euro. Die Stadt setzt deshalb auf Müllvermeidungskampagnen. Ob die Einführung eines kommunalen Ordnungsdienstes Sinn macht, möchte man noch abwarten, denn aktuell läuft dazu eine Kosten-Nutzen-Studie der Metropolregion Nürnberg.

13. November 2019


Neuseeland will bis 2050 klimaneutral werden

Im Parlament wurde ein Gesetz verabschiedet, dass Neuseeland bis 2050 keine Treibhausgase mehr produziert. Methan ist jedoch eine Ausnahme. So will der Staat das Pariser Klimaabkommen erfüllen. Um das Ziel zu erreichen zu können, soll schon ab 2035 der komplette Strom aus 100 % aus erneuerbaren Energien stammen.

12. November 2019


Weltweite Emmissionen nehmen zu

Die G20-Länder hinken bei der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens weiter hinterher. Das ist das Ergebnis eines Berichts der internationalen Initiative "Climate Transparency". Zusammengerechnet nähmen die klimaschädlichen Emissionen der 20 größten Volkswirtschaften der Welt weiterhin zu, heißt es in dem Report.

11. November 2019


Klimakunde wird Schulfach in Italien

Italiens Bildungsminister Lorenzo Fioramonti hat angekündigt dass der Klimawandel und eine nachhaltige Entwicklung,  ab nächstem Schuljahr als eigenes Schulfach behandelt werden soll.

08. November 2019


Forscher warnen vor Klima-Notfall

11.000 Forscher haben in einem gemeinsamen Apell in der Fachzeitschrift "BioScience" vor "Noch nie dagewesenes Leid" gewarnt, wenn die Menschheit nicht ernsthaft gegen die Erderwärmung kämpft. Zu den Unterzeichnern zählen auch 871 Forscher deutscher Universitäten und Institute.

6. November 2019


CO2 Fasten in Nürnberg ausgezeichnet

Die Metropolregion Nürnberg würde für ihre Aktion in der Fastenzeit mit dem Titel "Klimaaktive Kommune" ausgezeichnet. Beim Klimafasten konnten die Bürger*Innen 40 Tage lang bei der CO2 Fasten Challenge mitmachen. Insgesamt hatten sich 88 Kommunen beworben und zwehn davon wurden ausgezeichnet.

6. November 2019


Lebensmittelverschwendung soll halbiert werden

Ernährungsministerin Klöckner spricht heute mit Vertretern aus Landwirtschaft, Handel und Gastronomie wie Lewbensmittelverschwendung zukünftig reduziert werden kann. Die Bundesregierung plant, die Verschwendung bis 2030 zu halbieren. Derzeit wirft jeder Deutsche statistisch gesehen 75 Kilo Lebensmittel im Jahr weg.

6. November 2019


Ein VAG Ticket für nur 365 Euro im Jahr

Das soll mit einem Bürgerbegehren nun durchgesetzt werden. Auch viele Politiker setzen sich längst dafür ein, doch bis jetzt ist nichts passiert. Bei dem Bürgerbegehren dürfen alle EU-Bürger unterschreiben, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren ersten festen Wohnsitz in Nürnberg haben. Wenn mindestens 15'500 Einwohner dafür unterschreiben, kann eine Bürgerentscheid durchgeführt werden.

6. November 2019


Bee_nfluencer macht auf Instagram auf das Artensterben aufmerksam

Der Star vor typischen Instagram-Hintergründen ist bei diesem Account eine Biene. Sie soll auf das Artensterben ausmerksam machen und für den Artenerhalt wird Geld gesammelt. Hinter dem Account steckt die französische Verwaltungsbehörde "Fondation de France". Sie setzt sich für gemeinnützige Projekte ein. Wir finden: Süßer kann Artenschutz kaum sein.

5. November 2019


Prämie für E-Autos

In Berlin haben sich Kanzlerin Merkel und Vertreter der Autoindustrie am Abend auf eine Verlängerung der Kaufprämie für E-Autos geeinigt. Statt bis 2020 sollen Elektroautokäufer nun bis 2025 gefördert werden - und das auch noch mit mehr Geld: Statt 4.000 Euro gibt es künftig beim Kauf eines E-Autos mit einem Listenpreis unter 40.000 Euro etwa einen Zuschuss von 6.000 Euro. Außerdem soll es mehr Ladesäulen geben.

5. November 2019


Neuer Radschnellweg

In Zirndorf wurde der Grundstein für einen Radschnellweg gelegt. Daran beteiligt sind die Städte Nürnberg, Zirndorf, Stein, Fürth und Oberasbach. Der Radschnellweg von Zirndorf nach Nürnberg über Oberasbach mit einer Anbindung an Stein wäre der zweite seiner Art, der erste soll 2021 zwischen Nürnberg und Erlangen fertiggestellt werden. Ziel ist es, vor allem Pendler zum Umsteigen auf das Fahrrad zu bewegen.

4. November 2019


Erste Mobil-Flatrate in Augsburg

Die Augsburger*Innen können zum Festpreis den ÖPNV, Carsharing und Leihräder nutzen. Es gibt zwei verschiedene Angebote. Das kleine Paket kostet 79 € und das große 109 € im Monat. Die Angebote unterscheiden sich darin, wie oft man das Carsharing nutzen möchte. Es ist die erste Flatrate dieser Art in Deutschland.

1. November 2019


Immer weniger Insekten

Die Zahl der Insekten in Deutschlands Wäldern und auf den Wiesen sinkt laut einer neuen Studie dramatisch - innerhalb von zehn Jahren beobachteten die Forscher einen Rückgang der Arten um fast ein Drittel. Die Experten der TU München fordern großflächige Gegenmaßnahmen, damit Wälder und Äcker wieder insektenfreundlicher werden.

31. Oktober 2019


Klage gegen Bundesregierung

Drei Bio-Bauern von Pellworm, aus dem Alten Land und aus Brandenburg sowie Greenpeace klagen heute vor dem Berliner Verwaltungsgericht gegen die Klimapolitik der Bundesregierung. Sie wollen durchsetzen, dass die GroKo wirksame Maßnahmen beschließt, damit die Klimaziele für 2020 doch noch eingehalten werden können.

31. Oktober 2019


Mehr Strom aus erneuerbaren Energien

Das Bundesumweltministerium twitterte, dass seit Jahresbeginn erstmals mehr Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde, als aus Kohle. Der Anteil lag bei knapp 43 %.

30. Oktober 2019


Microplastik in bayerischen Seen

Die Uni Bayreuth hat seit 2014 vier bayerische Seen auf Mikroplastik-Partikel untersucht. Darunter war auch der Altmühlsee bei Gunzenhausen. Jetzt wurden die Ergebnisse bekannt. Im Altmühlsee wurden zwischen 736 Partikeln pro Quadratmeter am Nordostufer und fast 36.000 Teilchen am Ostufer entdeckt. Besonders schlecht schnitt aber der Ammersee nahe München mit über 129.000 Teilchen pro Quadratmeter ab.

29. Oktober 2019


Aktionswoche Klimaschutz in Erlangen

Ab dem 3. November dreht sich in Erlangen eine Woche alles um den Klimaschutz. Diskussionen, Vorträge und Workshops kannst du überall in der Stadt besuchen und dich inspirieren lassen. Alle Infos findest du auf der Webseite der Aktionswoche.

29. Oktober 2019


The Ocean Clean Up stellt Interceptor Projekt vor

Nachdem Ocean Clean Up Wege aufgezeigt hat, wie die Meere von Plastik befreit werden können, stellten sie nun den Interceptor vor, eine Art futuristisches Müll-Boot. Es soll Müll aus Flüssen filtern, bevor er überhaupt in die Meere kommt. Du kannst dir das Projekt auf dem Youtube-Kanal von The Ocean Clean Up anschauen.

29. Oktober 2019


Upcycling in Fürth

Am Sonntag den 3. November zwischen 12 - 18 Uhr findet in der ELAN-Halle in der Kapellenstraße in Fürth ein Upcycling Event statt. "FAIRdreht" ist ein Markt für Klamotten, Klunker und Kram. Außerdem werden Do-It-Yourself-Workshops angeboten. Der Eintritt ist frei.

28. Oktober 2019


Tiny Houses bald in Erlangen

Nach Wendelstein, könnte auch schon bald in Erlangen ein  "Antrag auf Vorbescheid für den Neubau eines Kleinstwohngebäudes in Fertigbauweise" gestellt werden um "Kleinteiliges Wohnen" in Franken möglich zu machen. Damit könnte es in Zukunft eine sowohl erschwingliche, als auch umweltschonenden Wohnalternative geben.

25. Oktober 2019


Nachhaltigkeitstage an der FAU in Erlangen

Zwischen 12. und 14. November finden die Nachhaltigkeitstage an der FAU statt. Neben Abendveranstaltungen kannst du dich ab jetzt auch für Workshops rund ums Thema Nachhaltigkeit anmelden. Alle Infos findest du auf der Seite des Events, das von sneep Erlangen organisiert wird.

24. Oktober 2019


Ein Start-Up möchte mit Drohnen und speziellen Samen Bäume pflanzen

Co2Revolution möchte mit Hilfe von Drohnen und speziellen Samenbomben schneller und effizienter Bäume pflanzen. In einem ersten Schritt soll das Gebiet vermessen werden, dann werden die Samen hergestellt und anschließend mit der Drohne gepflanzt. Die ersten Tests waren erfolgreich. Co2Revolution informiert auf ihrer Webseite über das Projekt.

24. Oktober 2019


Auch Fürth bekommt einen Unverpacktladen

Nach Nürnberg und Erlangen kannst du bald auch in Fürth unverpackt einkaufen. Der Laden in der Königsstraße soll noch diesen Winter eröffnen, ein konkretes Datum gibt es allerdings noch nicht. Du kannst dir den Fortschritt auf der Facebookseite des Ladens anschauen.

23. Oktober 2019


Nürnberg will mehr gegen weggeworfene Kippen vorgehen

Nürnbergs zweiter Bürgermeister, Christian Vogel, möchte, dass der Nürnberger Außendienst vermehrt auf Menschen zugeht, die Zigaretten einfach auf den Boden werfen. Es können auch sogenannte "ordnungsrechtliche Maßnahmen" erfolgen, sagte die Stadt Nürnberg in einer Pressemitteilung. Es soll bei den Raucher*Innen das Bewusstsein geschaffen werden, dass Kippenstummel in den Mülleimer und nicht auf die Straße gehören.

22. Oktober 2019


Kaffeebecher aus Zucker an der Uni Bayreuth

380.000 To-Go-Becher möchte die Uni Bayreuth nach eigenen Angaben einsparen und setzt dabei auf ein Pfandsystem. Die Becher bestehen aus Zucker und sind mit einer Schutzschicht umgeben. Sie können komplett recycled werden. Die Studierenden zahlen einen Euro Pfand und können die leeren Becher an sieben Standorten auf dem Campus zurückgeben. Los geht's am 25. Oktober.

21. Oktober 2019


Hemdtaschen für den Wochenmarkteinkauf

Auf dem Hauptmarkt in Nürnberg wurden neue, kompostierbare Hemdtaschen vorgestellt. Diese sind aus Maisstärke und 100% kompostierbar. Außerdem verbrauchen sie bei der Herstellung weniger Wasser und Energie als gängige Papiertüten. Vorgestellt wurden die Taschen von Wirtschaftsreferant der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas und von der Leiterin des Marktamts, Christine Beeck.

16. Oktober 2019


Erlangen will noch klimafreundlicher werden

Die Hugenottenstadt will Modell-Klimastadt werden. Zu den geplanten Maßnahmen zählen unter anderem, dass Mitarbeiter der Stadtverwaltung bei Dienstreisen auf Kurzstreckenflüge verzichten, dass auf dem Rathausgebäude mehr Photovoltaikanlagen angebracht und in der Kantine verstärkt Bio-Gerichte angeboten werden sollen. Ein eigenes Klimaschutzpaket ist ebenfalls in Planung. Dafür will Erlangen rund drei Millionen Euro ausgeben. Desweiteren sollen die Ticketpreise für Bus und Bahn nicht weiter steigen.
15. Oktober 2019


Bürgerbegehren soll Erlangen zur fahrradfreundlichsten Stadt Deutschlands machen

Seit Samstag kannst du in Erlangen für den Radentscheid unterschreiben. Ziel ist es, den Radverkehr in Erlangen besser und sicherer zu machen. Gebraucht werden 5000 Unterschriften, dann ist das Begehren erfolgreich. Alle Infos dazu findest du auf der Webseite der Klimaliste Erlangen.

12. Oktober 2019


Aschaffenburg gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Die Stadt in Nordbayern erhält den mit 30'000 Euro dotierten Preis, der Klimaschutz, Ressourcenschonung und Weltoffenheit würdigt. In Aschaffenburg können die Bürger*Innen unter anderem samstags umsonst Bus fahren, es gibt einen Klimaschutz- und Energieplan und einen Bildungsleitplan. Das berichtet der Bayerische Rundfunk am Freitag.

11. Oktober 2019


Nürnberger Schulen wurden ausgezeichnet

Ob Foodsharing, Abdichten von Türen oder Energiesparen. 14 Schulen in Nürnberg sind echte Energiesparer und haben beim Energiesparwettbewerb "Keep Energy in Mind" teilgenommen und wurden ausgezeichnet.

8. Oktober 2019


Citizens Forest pflanzt ehrenamtlich Bäume in Schleswig-Hollstein

Der Verein pflanzt in der Gemeinde Bönninstedt Bäume auf ungenutzen Flächen. Sie bekommen auch immer mehr Anfragen von Firmen und Privatleuten. Citizens Forest finanziert das Projekt über Spenden. Auf ihrer Webseite kannst du mehr über das Projekt erfahren.

8. Oktober 2019


Zero Waste Bier aus Deutschland

"Knärzje" ist das erste Zero Waste Bier, das aus dem Endstück von Brot hergestellt wird. In jeder Flasche Bier ist eine Scheibe Brot, das vor dem Wegwerfen gerettet wurde. Aktuell kannst du das Bier aber nur vorbestellen. Na dann, Prost!
7. Oktober 2019


The Ocean Clean Up hat den ersten Plastikfänger im Great Pacific Garbage Patch

Nachdem im Juni letzten Jahres das Projekt zunächst als gescheitert galt, ist das Plastikfangsystem jetzt im Pazifik im Einsatz und sammelt Plastik im größten Müllstrudel der Welt. Das gab Gründer des Projekts Boyan Slat auf twitter bekannt.

2. Oktober 2019


Billie Eilish setzt sich für Klimaschutz ein

In einem Video auf ihrem Youtube Kanal spricht sie, zusammen mit Schauspieler Woody Harrelson, darüber, was jeder Einzelne tun kann, um Etwas fürs Klima zu tun.

28. September 2019


Rettet die Bienen auch in Baden-Württemberg

Nachdem das Volksbegehren in Bayern erfolgreich war, möchten Bürger in Baden-Württemberg den Artenschutz verbessern und fordert jetzt die Menschen dazu auf, das Volksbegehren "Rettet die Bienen" zu unterschreiben.

24. September 2019


Nachhaltiger Stadtplan in Erlangen

Für Erlangen gibt es jetzt einen nachhaltigen Stadtplan. Nachhaltige und faire Läden sind dort aufgelistet. Außerdem kannst du dich auf der Webseite von fairlangen über nachhaltiges Leben in der Hugenottenstadt informieren.

23. September 2019


Neues staatliches Umweltsiegel

Den "Grünen Knopf" sollen Firmen bekommen, die bei der Textilproduktion besonders sozial und ökoligisch vorgehen. Wer das Siegel haben will, muss sich zuvor allerdings prüfen lassen.

9. September 2019


Bundesumweltministerium will Plastiktüten nächstes Jahr verbieten

Die Bundesumweltministern Svenja Schulze möchte ein Gesetz auf den Weg bringen, das Plastiktüten in Deutschland verbieten soll. Wenn das Kabinett, Bundestag und Bundesrat zustimmen, tritt das Gesetz ein halbes Jahr später in Kraft. Alle Infos findest du hier.

6. September 2019


Fernverkehr soll günstiger werden

Bei der Deutschen Bahn könnten Tickets im Fernverkehr bald um rund zehn Prozent günstiger werden. Laut Süddeutscher Zeitung will der Konzern in diesem Jahr auf Preiserhöhungen verzichten. Bedingung ist aber, dass die Bundesregierung beschließt, die Mehrwertsteuer bei Bahntickets auf sieben Prozent zu senken.

5. September 2019


Bus und Bahn für 1 Euro pro Tag

Die SPD will überall in Deutschland Jahrestickets für 365 Euro einführen. Laut einem Zeitungsbericht plant die SPD unter anderem auch als Maßnahme gegen den Klimawandel die Preissenkungen im öffentlichen Nahverkehr.

5. September 2019


Bäume 2.0

Eine mexikanische Firma arbeitet aktuell an einem künstlichen Baum, der mit Hilfe von Algen die Luft in Städten reinigen soll. Der BioUrban 2.0 soll nach Angaben der Hersteller die selbe Menge Sauerstoff erzeugen wie 368 Bäume. Gerade in Städten soll er zum Einsatz kommen, weil der Platz für so viele reale Bäume fehlt.

4. September 2019


Rügenwalder Mühle nimmt die Currywurst aus dem Sortiment

Seit 1. September gibt es keine Currywurst mehr bei Rügenwalder. Knapp 40 % des Umsatzes kommen laut Medienberichten von vegetarischen Gerichten. Firmenchef Godo Röben sagte der deutschen Presseagentur, dass sie mehr Platz für vegetarische Gerichte brauchen.

2. September 2019


Greta ist in New York angekommen

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg hat nach zwei Wochen auf einem Segelboot wieder festen Boden unter den Füßen. Sie und ihre Crew sind am Abend an ihrem Zielort New York angekommen. Die 16-Jährige will dort unter anderem am UN-Klimagipfel teilnehmen. Sie fordert mehr Einsatz im Kampf gegen die Erderwärmung.

29. August 2019


Deutschland erhöht den Druck auf Brasilien

Im Streit über die verheerenden Waldbrände im Amazonas-Regenwald erhöht Deutschland den Druck. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner sagte der Tagezeitung Welt, Brasilien habe sich im Zuge des Freihandelsabkommens mit der EU zu einer nachhaltigen Waldwirtschaft bekannt. Wenn das Land dieser Verpflichtung nicht nachkommt, werde man nicht tatenlos zuschauen, so Klöckner.

28. August 2019


Zu viel Dünger im deutschen Grundwasser

Wegen zu viel Dünger und Nitrat im Grundwasser drohen Deutschland Strafzahlungen an die EU. Um die noch abzuwenden, sind Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze heute in Brüssel. Dort stellen sie zusätzliche Maßnahmen zur Verschärfung der Düngeregeln vor.

28. August 2019


Leonardo DiCaprios spendet 5 Millionen

Seit Wochen zerstören Brände weite Teile des Amazonas Gebietes. Leonardo DiCaprio engagiert sich seit Jahren für den Klimaschutz und spendet nun über seine Stiftung fünf Millionen Dollar.

27. August 2019


Rasengleise statt Blumendächer in Franken

Die Nürnberger Bushaltestellen bekommen wohl keine Blumenbeete auf die Dächer. Während das Modell nach dem Vorbild der niederländischen Stadt Utrecht bei Bürgermeister Vogel gut ankommt, hat die VAG Bedenken. Die Statik der Häuschen sei darauf nicht ausgelegt. Man setze stattdessen mehr auf Rasengleise. In Fürth ist die infra für die Haltestellen zuständig. Hier ist man für das Projekt offen, will sich aber zunächst mit Fachleuten über das Thema beraten und dann sehen, was möglich ist.

27. August 2019


Nepal verbietet Plastik am Mount Everest

Zu viele Menschen, viel zu viel Plastik am höchsten Berg der Erde. Wer die Region rund um den Mount Everest erkunden will, soll künftig auf Plastikflaschen verzichten. Die nepalesischen Behörden wehren sich mit dem Verbot gegen immer mehr Abfall, der von Bergsteigern hinterlassen wird.

21. August 2019


Paris startet größtes Urban-Farming-Projekt Europas

Auch Nürnberg hat mit dem Nürnberger Stadtgarten bereits Urban Farming-Projekte umgesetzt. In Paris wird nun ein urbaner Bauernhof auf 14.000 Quadratmetern Fläche angelegt. Auf dem Dach der Pariser Expo Porte de Versailles sollen Obst und Gemüse gepflanzt werden. Es ist das größte Urban Farming-Projekt Europas und der weltweit größte Hof auf einem Dach.

20. August 2019


Nachhaltig fliegen mit Bio-Treibstoff

Lufthansa will seinen Kunden künftig die Möglichkeit bieten, die gebuchten Flüge größtenteils mit nachhaltigem Treibstoff zu kompensieren. Über die neue Plattform "Compensaid" wird dem Passagier angeboten, seine benötigte Kerosinmenge aus nachhaltigen Rohstoffen einzukaufen. Laut Lufthansa ist damit eine Kompensation von 80 Prozent der Kohlendioxid-Emissionen möglich. Der nachgekaufte Bio-Treibstoff soll dann auf späteren Flügen verwendet werden.

20. August 2019


Island trauert um toten Gletscher

Island gedenkt künftig mit einer Gedenktafel dem ersten "toten Gletscher". Bei der Einweihung sagte die isländische Ministerpräsidentin, das angebrachte Schild solle eine Inspiration für die ganze Welt sein. Darauf ist ein "Brief an die Zukunft" eingraviert, auf dem steht: "Wir wissen was passiert und was getan werden muss. Ihr allein wisst, ob wir es getan haben." Der Okjökull-Gletscher ist der erste auf Island, der abgeschmolzen und für tot erklärt worden ist.

19. August 2019


Das Sziget Festival wird noch grüner

Es ist eins der größten Festivals in Europa und arbeitet kontinuierlich an seinem ökologischen Fußabdruck. Dieses Jahr gibt es neben Mehrwegbechern auch besondere Toiletten, die 85 % Wasser einsparen sollen. An die Besucher werden Taschenaschenbecher ausgegeben und es gibt diverse Aktionen und Workshops während der Festivalwoche.

13. August 2019


Abfallkalender Nürnberg

Die Stadt Nürnberg hat jetzt auch einen Online Abfallkalender. Hier kannst du nachschauen, wann welcher Müll bei dir abgeholt wird. Was in welchen Müll kommt, kannst du hier nachschauen. Auch in Erlangen und Fürth gibt es einen Abfallkalender.

13. August 2019


Deutsche Post droht Klage

Woche für Woche landen Millionen, teils eingeschweißte Werbebroschüren in deutschen Briefkästen. Dagegen wollen Umweltschützer jetzt vorgehen. Eine Initiative will deswegen die Deutsche Post verklagen.

9. August 2019


Fürth setzt Gießsäcke ein

Das Grünflächenamt Fürth muss in diesem Sommer 2000 junge Bäume bewässern. Hitze und Trockenheit machen den Straßenbäumennämlich schaffen. Deswegen setzen die Experten auf neue Hilfsmittel wie Gießringe und Gießsäcke.

9. August 2019


Bienen-Highways in Bayern

Um Lebensräume für Bienen und andere Insekten zu schaffen, wurden in diesem Jahr 26 Bienen-Highways in Bayern angelegt. Mit diesen Highways will man den Lebensraum der Insekten mit ihrem schon bestehenden Biotop verbinden. Damit würde ein Beitrag geleistet, die Insektenvielfalt und Biodiversität in Bayern zu erhalten, so Bayerns Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Reichhart.

7. August 2019


Fürth ist Spitze

Und zwar was den Einsatz erneuerbarer Energien angeht. In einem Vergleich mit anderen Kommunen in der Metropolregion schneidet Fürth am Besten ab. In Fürth wird mehr Strom aus erneuerbaren Energien produziert als anderswo in der Region. Oberbürgermeister Jung spricht von einer „konsequenten Stadtpolitik", die man in Zeiten des Klimawandels "energisch fortführen" will.

6. August 2019


Fleisch-Steuer

Der Deutsche Tierschutzbund fordert eine Steuer auf Fleisch. Verbandspräsident Schröder sagte in der Neuen Osnabrücker Zeitung, die Bundesregierung muss die Haltung von Nutztieren verbessern - und dazu braucht es eine Fleischsteuer. Mit den Einnahmen daraus könne der Stallumbau finanziert werden.

5. August 2019


Unverpackt-Laden für Fürth

Nürnberg hat schon einen, Erlangen bekommt ihn noch in diesem Sommer und jetzt kriegt auch Fürth einen Unverpackt-Laden. Wann genau dieser eröffnet wird, ist noch unklar. Anfang September will man genauere Details veröffentlichen. Der Laden soll aber auf jeden Fall noch in diesem Jahr am Grünen Markt an den Start gehen.

2. August 2019


Twitternde Bäume

In Bayern twittern künftig Bäume. Was kurios klingt, soll an bayerischen Schulen ab dem kommenden Schuljahr umgesetzt werden. Unter den Schulen ist auch ein Gymnasium in Erlangen. Bei dem Projekt twittern die Schüler Updates über insgesamt elf Bäume im Freistaat. Helfen werden dabei spezielle Messgeräte, die Aufschluss darüber geben wie es dem Baum geht.

1. August 2019


Bayern will bis 2050 klimaneutral werden

– und das als erstes Bundesland in Deutschland. Das hat Ministerpräsident Söder gestern bei der letzten Sitzung des Kabinetts vor der Sommerpause vorgeschlagen. Desweiteren will sich der Freistaat beim Bund für ein landesweites Verbot auf Einweg-Plastiktüten einsetzen.

31. Juli 2019


In Erlangen werden Bäume gefällt

Schuld daran ist die Hitze und die Trockenheit der letzten Wochen. Diese haben den Bäumen dermaßen zugesetzt, dass sie gefällt werden müssen. Das wird bis in den Herbst hinein dauern. Betroffen sind mehr als 200 Bäume.

31. Juli 2019


Neue Elektrobusse für Nürnberg

Die VAG rüstet ihre E-Flotte auf. Sechs neue Elektrobusse wurden jetzt bestellt. Seit mittlerweile über einem Jahr ist schon ein E-Bus testweise unterwegs. Zwischen 2020 und 2022 will man die Flotte dann noch weiter aufrüsten. Denn im Rahmen der Elektrobusförderung des Bundesumweltministeriums hofft man auf 52 weitere E-Busse, die vom Bund in Millionenhöhe bezuschusst werden – und das samt der nötigen Ladeinfrastruktur.

30. Juli 2019


Roth ist Fairtrade Town

Der Landkreis Roth darf sich offiziell als "Fairtrade Town“ bezeichnen. Das begehrte Siegel gab es, weil man, die hohen Anforderungen des Kriterienkatalogs "allesamt mit Bravour erfüllt" habe. Im ganzen Landkreis stehen gerecht gehandelte Produkte schon seit Jahren im Mittelpunkt. Neben zehn Eine-Welt-Läden, kann der Kreis 52 Einzelhandelsgeschäfte, 23 Gaststätten und Cafés, zehn Kirchen, zehn Schulen sowie sechs Vereine zu diesem Thema aufweisen.

30. Juli 2019


Heute ist Earth Overshoot Day

Die Menschheit lebt für den Rest dieses Jahres wieder nur noch auf Pump. Mit dem heutigen Erdüberlastungstag sind rein rechnerisch alle Ressourcen und Puffer aufgebraucht, die der Planet in diesem Jahr auf natürlichem Wege ersetzen könnte. Aktuell bräuchten wir eigentlich 1,75 Erden, um den Bedarf nachhaltig zu decken.

29. Juli 2019


Nürnberg sucht Wasserpaten

Wegen der Hitze und Trockenheit der vergangenen Woche hat die Stadt Nürnberg Wasserpaten gesucht. Diese sollen beim Gießen der Grünanlage unterstützen. Das Projekt ist ein voller Erfolg, denn innerhalb weniger Tage wurden 50 Patenschaften übernommen. Sie bekommen von der N-Ergie einen Schlüssel für Hydranten in der Nähe und können so einmal pro Woche die Bäume in ihrer Nachbarschaft bewässern.

29. Juli 2019


Neue Energie- und Umweltstation

Im Frühjahr 2020 zieht die Energie- und Umweltstation Nürnberg in ihre neuen Räumlichkeiten am Wöhrder See ein. Moderne und umweltfreundliche Energie- und Haustechnik kennzeichnen den auf Stelzen im Wasser stehenden Neubau in der Norikusbucht. Mit der neuen Umweltstation setzt die Stadt Nürnberg ein klares Zeichen für mehr Nachhaltigkeit in Nürnberg.

26. Juli 2019


Klimagipfel in Fürth

"Wir wollen mehr als Schule schwänzen!“ ist das Motto des ersten Fürther Klimagipfels, organisiert von Fridays for Future Fürth und dem Kinder- und Jugendhaus Catch Up. Der Klimagipfel findet vom 26. bis 30. Juli in der Kapellenstraße 47 in Fürth statt. In verschiedenen Workshops lernen Kinder und Jugendliche  wie sie umweltbewusster ihren Alltag gestalten können.

26. Juli 2019


Erlangen setzt Klimanotstand um

Erlangen hat im Juni den Klimanotstand ausgerufen. Jetzt will die Stadt konkrete Maßnahmen ergreifen, um das sogenannte 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. So soll der Faktor Klima künftig bei jedem Beschluss berücksichtigt werden. Außerdem wird eine externe Studie in Auftrag gegeben, die zeigen soll wie Erlangen das 1,5-Grad-Ziel erreichen kann. Laut Oberbürgermeister Janik sei diesen Weg bisher keine Stadt und selbst der Bund noch nicht gegangen.

26. Juli 2019


Kein Klimanotstand in Nürnberg und Fürth

Trotz Forderungen der Bewegung "Fridays For Future" ruft die Stadt Nürnberg den Klimanotstand nicht aus.  Dafür soll nun ein Klimafahrplan ausgearbeitet werden. Der CO2-Ausstoß soll bis 2050 um 95 Prozent gesenkt werden. Auch in Fürth wird der Klimanotstand nicht ausgerufen. Dafür will man zur Klimaschutz-Stadt werden.

25. Juli 2019


Kleeblatt wird Grüner

Ab sofort gibt es im Fürther Ronhof nur noch Bier aus dem Pfandbecher. Somit macht es die Spielvereinigung Greuther Fürth mehreren Bundesligisten gleich und reagiert damit auf die anhaltende Kritik an den Wegwerfbehältern.

24. Juli 2019


Blumenkästen auf Bushaltestellen

Utrecht macht es bereits vor, dort gibt es die Kästen bereits auf den Dächern der Haltestellen und Nürnberg möchte es gerne nachmachen. Die Blumenkästen sollen für bessere Luft sorgen und Nahrung für Bienen und Schmetterlinge bieten. Die Stadt prüft derzeit, inwiefern das umsetzbar ist.

23. Juli 2019


Schadstoffe in Bambusbechern

Die Stiftung Warentest warnt vor Bambusbechern. Der Grund: die eigentlich umweltschonende Alternative zum Einweg-Becher enthält Melaminharz. Wenn das nicht ordentlich verarbeitet ist, kann der als gesundheitsgefährdend geltende Stoff an Lebensmittel abgegeben werden.

23. Juli 2019


Klimanotstand für Fürth

Fürth soll den Klimanotstand ausrufen. Das findet zumindest die Bewegung "Families for Future". Dazu läuft derzeit auch eine Online-Petition. Die Unterschriften will man am Mittwoch dem Stadtrat übergeben. Oberbürgermeister Jung hat bereits versprochen die Themen Klima- und Umweltschutz zur Zukunftsaufgabe zu machen. Von einem Klimanotstand will er für Fürth allerdings nicht sprechen.

22. Juli 2019


Großes versprechen von Zara

Der Konzern Inditex, zu dem neben Zara auch Bershka gehört, gilt als einer der größten Fast-Fashion-Produzenten der Welt. Nun will das Unternehmen seinen Ruf verbessern und bis zum Jahr 2025, Mode komplett nachhaltig produzieren.

22. Juli 2019


Bayerische Landtag nimmt das Bienen Volksbegehren an und macht daraus ein Gesetz

Im Herbst wurde das Volksbegehren "Artenvielfalt" von 1,7 Millionen Menschen in Bayern unterschrieben. DIeses Volksbegehrend ist jetzt ein Gesetz. Es wurden aber auch einige Sachen geändert, um den Bauern entgegenzukommen und den Naturschutz in Bayern auszuweiten.

17. Juli 2019


Lego forscht an Bioplastik

Ein unaufmerksamer Schritt im Kinderzimmer und dann ist er da: der Schmerz aus der Hölle, wenn man auf einen Legostein tritt. Die Steine sind aus hartem Plastik, das ein Problem für die Umwelt ist. Bis 2025 möchte der Hersteller jetzt alle seine Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen. Fünf Jahre später, also 2030, sollen die Klötze selbst aus Bioplastik hergestellt werden.

16. Juli 2019


Ikea kauft eigene Möbel zurück

Nach Tchibo oder North Face setzt jetzt auch IKEA auf Gebrauchtwaren und will künftig eigene Möbel zurücknehmen und dann weiterverkaufen. Deutsche Ikea-Kunden können ab dem 15. Juli gebrauchte Möbel in gutem Zustand zurückgeben und erhalten dafür eine Guthabenkarte.

10. Juli 2019


Zirndorf subventioniert Stoffwindeln

Auch Zirndorf will weniger Müll produzieren. Deswegen hat die Stadt jetzt ein Programm für Eltern geschaffen. Wer sein Kind mit Stoffwindeln wickelt, kann mit einem Zuschuss rechnen. Bis zu 100 Euro pro Haushalt gibt es für die Erstanschaffung dieser Windeln. Allerdings muss zu dem Antrag die Geburtsurkunde des Kindes beigelegt werden. Das darf zu diesem Zeitpunkt auch nicht älter als zwei Jahre alt sein.

09. Juli 2019


Roth will plastikfrei werden

Der Triathlon in Roth ist beendet, was bleibt ist der Müll entlang der Strecken. Die Abfall-Entsorgung arbeitet auf Hochtouren. Schon jetzt beginnen die Planungen für das nächste Jahr und so will man auch den Müll reduzieren. Besonders auf Plastikgeschirr soll verzichtet werden. Wie Roths Bürgermeister Edelhäußer auf nordbayern.de sagte, wolle die ganze Stadt plastikfrei werden und das betreffe auch die Challenge. Die ersten Gespräche sollen noch in diesem Monat geführt werden.

08. Juli 2019


Mehr Ökoenergie-Abschlüsse

Man könnte es den "Greta-Effekt" auf dem Strommarkt nennen. Zuletzt schloßen Verbraucher nach dem Fukushima-Unfall 2012, verstärkt Verträge bei Ökostromanbietern ab. Nun löst das Engagement von Greta Thunberg für den Klimaschutz eine Trendwende aus. Jahrelang ging die Zahl der neu abgeschlossenen Ökostromtarife zurück, und jetzt nimmt die Zahl wieder kräftig zu. Das hat das Vergleichsportal Verivox nach eigenen Angaben ermittelt.

07. Juli 2019


Bäume pflanzen gegen den Klimawandel

Eine Studie zeigt erstmals, dass das vom Weltklimarat vorgegebene Ziel einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad erreichbar ist. Der Klimawandel kann den Forschern zufolge durch Aufforstung bekämpft werden. Bäume zu pflanzen habe das Potenzial, zwei Drittel der bislang von Menschen gemachten klimaschädlichen CO2-Emissionen aufzunehmen, schreiben Forscherinnen und Forscher der Technischen Hochschule Zürich.

05. Juli 2019


Elektro-Lastenfahrrad für die Stadt Fürth

Fürth ersetzt eines von zwei Autos durch ein Lastenrad im Postverkehr und setzt damit ein Zeichen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

05. Juli 2019


Österreich verbietet Glyphosat

Österreich beschließt als erstes EU-Land Totalverbot von Glyphosat. Der Nationalrat hat dafür gestimmt, den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat zu verbieten. Dieses Verbot könnte allerdings EU-Recht widersprechen, denn es wurde beschlossen, dass der Einsatz noch bis Ende 2022 zugelassen ist.

03. Juli 2019


Plastic Free July 2019

Der plastikfreie Juli wurde im Jahr 2011 von einer australischen Initiative  mit dem Ziel ins Leben gerufen,  die Menschen dazu anzuregen, den Verbrauch von Einweg-Plastik zu verringern. Die Aktion ist vor allem für Einsteiger gedacht, die erstmal auf nur eine Art von Einwegplastik verzichten wollen, zum Beispiel auf Plastiktüten, To-Go-Becher oder Plastikflaschen.

01. Juli 2019


McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren

McDonald's steht nicht nur für Burger, sondern auch für jede Menge Verpackungsmüll. Jetzt will die Burger-Kette nachhaltiger verpacken und 1000 Tonnen Plastik im Jahr einsparen.

28. Juni 2019


Sör und Bund Naturschutz bitten Bäume zu wässern
Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) ist im Sommerdienst. Ziel ist es, Straßenbäume zu wässern und sie vor dem Verdorren zu bewahren. Und weil der Sör diese Aufgabe kaum alleine bewältigen kann, bitten er und der Bund Naturschutz Nürnberg um Hilfe, und fordern dazu auf einen Straßenbaum in der Nähe zu wässern.

27. Juni 2019


Pfand für die Blumentöpfe

Als erste Gärtnerei Deutschlands hat die mittelfränkische Familiengärtnerei Schwarz, Pfand für Blumentöpfe eingeführt. Seit Anfang des Jahres berechnet der Betrieb beim Kauf von getopften Pflanzen sechs Cent zusätzlich. Wer die Töpfe zurückbringt, bekommt sein Geld zurück.

25. Juni 2019


Erstes "Zero Waste Festival" in Fürth

Das 1. Mitmachfestival für ein nachhaltiges Leben steigt am Samstag, den 29. Juni von 15 bis 24 Uhr in Fürth, auf dem elan-Gelände an der Kapellenstraße. Was ist geboten? Veganes und vegetarisches Essen, auch aus geretteten Lebensmitteln. Auf der Bühne werden sich Initiativen vorstellen, es gibt einen Klimaschutzparcours, Solaranlagen für den Balkon, Tauschaktionen, Anleitungen zum Reparieren und Kompostieren, Yoga und vieles mehr. Das ganze Programm findest du hier.

24. Juni 2019


Deutschlands erstes Zero Waste Restaurant

In Berlin gibt es jetzt ein Restaurant, dass keinen Müll produziert. Die Möbel und Pflanzen sind von eBay Kleinanzeigen, das Gemüse vom Bio-Bauern und die Gerichte werden so zubereitet, dass kein Abfall entsteht. Das Restaurant heißt Frea und ist in Berlin Mitte.

21. Juni 2019


Entlas Keller verzichtet auf Strohhalme und Malerplanen

"Das Thema Plastik betrifft uns alle und wir müssen schleunigst handeln" - das sagt Vincenz Schiller vom Entlas Keller, wenn es um Nachhaltigkeit auf der Bergkirchweih geht. Deshalb gibt es dort  in diesem Jahr auch keine Strohhalme und Malerplanen mehr, auch wenn es regnet. Die Besucher haben bisher sehr positiv darauf reagiert, auch wenn es bedeutet, dass sie künftig bei Regen eher nass werden.

13. Juni 2019


Fürth strampelt wieder für ein gutes Klima

Jedes Jahr im Sommer treten weltweit Kommunalpolitiker/Innen und Bürger/Innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Die Stadt Fürth macht vom 30. Juni. bis 20. Juli mit und in diesem Zeitraum können alle, die in Fürth arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte ab sofort unter stadtradeln.de/fuerth.

12. Juni 2019


Less Waste nach Rock im Park

Nach dem Rock im Park Wochenende trafen sich einige Mitglieder des Projekts "Zero Waste Nürnberg" und des Vereins „Blue Pingu“ am Zeppelinfeld, mit dem Ziel Gegenstände am Festivalgelände zu finden, die sich immer noch verwenden lassen, obwohl ihre Besitzer sie weggeworfen oder zurückgelassen haben. Es wurden zahlreiche Dinge wie z.B. Klappstühle, Grill, Zelte und vieles mehr gefunden, und danach für gute Zwecke gespendet.

11. Juni 2019


Aldi verlangt für Gemüsetüten symbolischen Cent

Seit Plastiktüten im Supermarkt Geld kosten, sank der Verbrauch in Deutschland. Aber eine kleine Plastiktüte ist immer noch umsonst. Die Hemdchentüte in der Obst- und Gemüseabteilung. Aldi möchte, dass die Kunden jetzt auch dafür bezahlen, denn Tüte ist Tüte. Kosten soll sie dann 1 Cent.

11. Juni 2019


Die VAG leiht Fahrräder aus

Die VAG Bayern hat in Nürnberg ein Fahrradverleihsystem unter dem Namen „VAG Rad“ eingeführt. An 20 Stationen, die in der ganzen Stadt verteilt sind, ist es möglich eines von 300 Fahrrädern auszuleihen. Das Ganze läuft über die VAG_Rad App, über die man sich kostenlos registrieren kann.

6. Juni 2019


Neuer Radweg in Erlangen

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg legt von heute bis zum 30. August einen neuen Radweg auf der B4 stadtauswärts an. Zwischen der Kreuzung Erlanger Straße, Bucher Straße und der Äußeren Bucher Straße finden die Bauarbeiten statt. In dieser Zeit bleibt eine Fahrspur durchgängig erhalten.

3. Juni 2019


Klimanotstand in Erlangen

Erlangen hat als erste Stadt in Bayern den Klimanotstand ausgerufen.
Grundlage für den Beschluss sind zwei Anträge von "Fridays for Future" Aktivisten. Zukünftig werden bei allen  Beschlüssen des Stadtrates die Auswirkungen auf das Klima, die ökologische, gesellschaftliche und ökonomische Nachhaltigkeit berücksichtigt.

30. Mai 2019


Mehr Recycling am Airport Nürnberg

Der Nürnberger Flughafen engagiert sich verstärkt für Recycling. Wer seine Pfandflasche nicht mehr braucht, kann sie in neu aufgestellte Behälter werfen. Und damit tut man dann auch was Gutes. Das Pfand soll nämlich dem Straßenkreuzer e.V. gespendet werden. Der Verein, der Menschen in sozialer Not hilft, finanziert so neu geschaffene Arbeitsstellen.

29. Mai 2019


Extra-Urlaub bei Verzicht auf Flugreisen
Ab in den Urlaub: Das muss nach Meinung eines kleinen Berliner Unternehmens auch umweltfreundlich gehen. Mitarbeiter bekommen drei Tage länger frei wenn sie nicht mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen.

28. Mai 2019


Gelbe Tonne für Forchheim

Gelber Sack oder Gelbe Tonne? Eine Diskussion, die in sämtlichen Stadtratssitzungen in letzter Zeit heiß geführt wird. Der Landkreis Forchheim hat nun diesbezüglich eine Entscheidung gefällt. In einer gemeinsamen Sitzung des Kreis- und des Umweltausschusses des Kreistages hat man sich jetzt einstimmig für die Einführung der Gelben Tonne ausgesprochen. Ein entsprechender Antrag wurde gestellt. Wann die Tonne dann im Landkreis Forchheim kommt, ist noch nicht bekannt.

24. Mai 2019


E-Autos für Fürth

Die Stadt Fürth bekommt neue E-Autos. Sechs vollelektrische Fahrzeuge kommen dazu. Die Flotte erhöht sich damit auf 13 E-Autos. Dabei handelt es sich um BMW vom Typ i3, die besonders umweltfreundlich, leise und effizient sein sollen. Heute um 11 Uhr werden sie der Stadt offiziell übergeben.

24. Mai 2019


Supermarkt testet Preis-Algorithmus

Damit kein Essen mehr weggeworfen werden muss, testet ein niederländischer Supermarkt einen Preis-Algorithmus, der Faktoren wie das Mindesthaltbarkeitsdatum, das Wetter oder den Vorrat im Geschäft berücksichtigt. Das elektronische Preisschild am Regal kann so den optimalen Preisnachlass anzeigen der Kunden zum Kaufen animiert, damit keine abgelaufenen und unverkauften Waren im Regal bleiben.

23. Mai 2019


Ringbahn für weniger Autos

Kommt bald die Ringbahn um Nürnberg? Der Nürnberger Bundestagsabgeordnete Burkert von der SPD macht sich derzeit dafür stark. Geht es nach ihm, sollte man stillgelegte Bahnstrecken reaktivieren. Durch einen besseren Ausbau des Schienennetzes könne man die Klimaschutzziele erreichen, so Burkert. Auch der VGN fände eine Ringbahn mit einer Querverbindung im Nürnberger Norden verkehrlich sinnvoll. Erste Gespräche mit der Stadt, der Deutschen Bahn und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft wurden offenbar bereits geführt.

22. Mai 2019


Zu viele To Go Becher

28.000 Tonnen Müll fallen in Deutschland jedes Jahr durch Einwegbecher an. Das ist das Ergebnis einer Studie des Umweltbundesamtes. Pro Jahr nutzt demnach jeder Bürger im Schnitt 34 dieser Becher.  Die Studien-Autoren schlagen unter anderem eine Strafsteuer und den Aufbau von Pfandsystemen vor, um zu verhindern, dass die Becher in der Umwelt landen.

21. Mai 2019


EU wird einwegplastikfrei

Die EU-Richtlinie gegen Einwegplastik hat die letzte Hürde genommen. Die Mitgliedstaaten haben zugestimmt - sie haben nun zwei Jahre Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. Unter anderem werden Einweggeschirr, Trinkhalme oder Wattestäbchen aus Plastik verboten.

21. Mai 2019

 
Autor: 
mk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS