Der Metropolmarathon wird nachhaltiger

Am 23. und 24. Mai findet der Metropolmarathon statt. Wie er dieses Jahr noch nachhaltiger werden soll, liest du hier!

201905_marathon_free-photos_970.jpg

Die Anmeldung für den Metropolmarathon hat am Papier schon deutlich gespart. Die Anmedlung für die Sportveranstaltung passiert nur online und es gibt digitale Starter- und Ergebnislisten. Für 2020 gibt es jetzt fünf Neuerungen, die den Marathon noch nachhaltiger machen sollen.

 

  • #1 Mehrwegbecher

Die SpVgg Greuther Fürth verleiht 10'000 Mehrwegbecher für das Wochenende. Außerdem wird von den Läufern kein Pfand verlangt. Die benutzten Becher können direkt in Fürth Poppenreuth saubergemacht werden.

  • #2 Medallien recyclen

Wenn die Teilnehmer*Innen die Medallie nicht mit nach Hause nehmen wollen, können sie gespendet werden. Der Hersteller kann die Medallien dann wieder einschmelzen und der Rohstoffpresi wird dann für nachhaltige Projekte in der Region gespendet.

  • #3 Flyer auf Recyclingpapier

Die Flyer für die Veranstaltung sind auf Recyclingpapier und CO2-neutral gedruckt.

  • #4 Regionales Obst und Gemüße

Die Sportler bekommen regionalles Obst und Gemüße. Bei Obst, wie zum Beispiel Bananen, werden Bioprodukte gekauft.

  • #5 Nachhaltiger Starterbeutel

Der Beutel ist aus washable paper und laut den Veranstaltern ein 100%iges Naturprodukt

 

Autor: 
lk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS