Face-to-face: Diese Videochats sind jetzt im Trend

Seit der Coronakrise sind Telefonate und Videochats so begehrt wie nie zuvor: Mediale Kommunikation ist die Lösung Nummer eins, um soziale Kontakte zu pflegen und sich die Zeit zu Hause rumzuschlagen.

202003_Videochat_970x450.jpg

Deutschland telefoniert, sowohl im Festnetz als auch im Mobilfunknetz und auch der Datenverkehr im Festnetz steigt. Unter dem Hashtag #socialdistancing finden sich in den sozialen Medien etliche Stories, Bilder und Videos von Freunden, die sich statt privat über verschiedene Medien verabreden. 

Videochats mit Freunden 

 

Mit den Klassikern wie FaceTime, Skype und WhatsApp Videoanruf kannst du dich kostenlos mit Freunden, Kollegen und der Familie austauschen. Aber auch Instagram ist auf den Videotrend aufgesprungen. Neben dem klassischen Videoanruf mit bis zu 6 Personen, gibt es nun auch ein Co-Watching-Tool, das du nutzen kannst: Statt alleine kannst du jetzt in Video- oder Gruppenchats gemeinsam durch Beiträge scrollen und Feeds entdecken.  

 

Wer sonst nur durch Facebook scrollt, kann besonders jetzt die Sprach- und Videofunktion von Facebook nutzen. Bis zu 50 Profile kannst du dabei einladen.  

Schon von der App "Houseparty" gehört? In einem virtuellen Raum triffst du Freunde und Freunde von Freunden, ähnlich wie auf einer Party. Das Coolste: Du kannst mit anderen Nutzern aus vier Spielen auswählen. Unter anderem dabei "Wer Bin Ich" und ganz neu "Quick Draw". 

 

Videochats mit Kollegen

 

Neben Skype und Microsoft Teams ist gerade im Home Office auch Zoom eine Alternative zu Videochats: "Zoom Cloud Meetings" bietet dir kostenlos hochauflösende Konferenzen und virtuelle Meetings für bis zu 1000 Teilnehmer an. Funfact: Du kannst ein Foto von dir als virtuellen Hintergrund einstellen.  

 

Egal welche Plattform du benutzt, das Wichtigste ist doch: Danke der heutigen Technik können wir trotz Entfernung, zusammen sein

 

Autor: 
jl
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS