Franken sind anders!

Dinge, die Franken nicht gerne hören

201908_Burg_Gellinger_970.jpg

1. Alle Biere sind gleich

Franken hat eine große Auswahl an verschiedensten hopfenhaltigen Kaltgeränken und das feiern wir. Außerdem gibt's bei uns so viele Brauereien, da kann keiner mithalten. Also her mit dem kalten Erfrischungsgetränk und Prost!

Bier draußen

2. Franken ist Bayern

Wenn du nicht aus dem Süden Deutschlands kommst, hier ein kleiner Hinweis: Franken ist nicht Bayern. Wenns nach uns geht, liegt Franken nicht mal in Bayern.

3. Begeisterung erwarten

Das größte Kompliment, das ein Franke oder eine Fränkin machen kann ist "Basst scho!" Erwarte bitte nicht mehr Begeisterung.

4. Den Club belächeln

"Die Legende lebt, wenn auch die Zeit vergeht.
Unser Club, der bleibt besteh'n." So heißt es in der Club-Hymne und das wird hier ernst genommen. Nur ein Clubberer darf sich über das Auf und Ab in der Tabelle lustig machen und den Club als "Depp" bezeichnen.

5. Auf den Christkindlesmarkt gehen

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der berühmtesten Märkte der Welt. Aber als echter Franke lässt man im Dezember den Hauptmarkt links liegen und besucht lieber die ganzen kleinen Märkte in Franken. Is eh zu voll mit Touristen.

6. Kärwa

Kärwazeit, ist die schönste Zeit und zum Glück gibt es davon einige in der Region. Besucher können das fränkische Wort aber oft nicht aussprechen und greifen lieber zur hochdeutschen Variante. Das Wort Kirchweih sollte aber kein echter Franke in den Mund nehmen.

Brezel

 

Autor: 
lk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS