Freibäder und Badeseen in Franken

Seit dem 8. Juni haben die Freibäder wieder auf - ALLE INFOS findest du HIER!

20170420_nue_pool_header900.jpg

Badenixen und Möchtegern-Bademeister aufgepasst: seit dem 8. Juni kannst du dir endlich auch außerhalb deines  Gartens ein Sonnenbad inkl. Pool-Erfrischeung holen. Also schnapp dir deine Badesachen und hol dir deine Schwimmhäute in den endlich geöffneten Freibädern.
 

Wir erklären dir hier, was du bei deinem Freibadbesuch beachten musst und welche Alternativen es gibt.

In den Nürnberger Freibäder wurden aufgrund des Coronavirus verschiedene Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Zum einen gibt es ein Online-Ticket-System. Dabei kannst du dir für ein bestimmtes Zeitfenster, jeweils zwischen drei und vier Stunden, ein Ticket online kaufen. Zwischen diesen Zeit-Blöcken ist das Bad jeweils eine Stunde, aufgrund von Reinigungsarbeiten, geschlossen.
>> BEI NürnbergBad BEKOMMST DU DEIN ONLINETICKET <<

Insgesamt dürfen im Stadionbad und im Westbad gleichzeitig 360 und im Naturgartenbad 320 Personen anwesend sein.

Pool

Der Umkleidebereich wird so eingeschränkt, dass ihn nur eine begrenze Anzahl an Personen betreten darf. Die Warmwasserduschen müssen geschlossen bleiben. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist weiterhin am Kiosk möglich. Außerdem ist zu beachten, dass im Eingangs- und Umkleidebereich sowie in ausgewiesenen Bereichen eine Maske zu tragen ist.
 

Die Anzahl der Personen im Schwimmerbecken ist vorerst auf 52 Personen begrenzt. Um den Sicherheitsabstand zu gewähren, werden hierbei Schwimmleinen in einem Abstand von 5m zueinander gespannt. Somit stehen dir 4 Bahnen zum schwimmen zur Verfügung. Dabei gelten die Regeln der „Schwimmerautobahn“. Du und deine Schwimmerkollegen schwimmen also in der Bahn im Kreis. Im Nicht-Schwimmerbecken sind vorerst 60 Personen zugelassen.

Öffnungszeiten der Nürnberger Freibäder

Stadionbad Montag bis Freitag:
* 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
* 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
* 17:00 Uhr – 21:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag:
* 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
* 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
* 18:00 Uhr – 21:00 Uhr

Westbad Montag bis Freitag:
* 07:00 Uhr – 08:30 Uhr
* 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
* 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
* 17:00 Uhr – 20:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag:
* 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
* 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
* 17:00 Uhr – 20:00 Uhr

Naturgartenbad:
* 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
* 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
* 17:00 Uhr – 20:00 Uhr

Zu den drei Freibädern der Stadt Nürnberg hat auch das Langseebad am 8. Juni wieder seine Türen geöffnet. Ebenso das Sommerbad in Fürth. Das Bayern07 Freibad hat seit dem 25. Juni wieder geöffnet. Das Westbad in Erlangen öffnet dieses Saison nicht.

Trennleine

Badeseen Franken

Keine Lust auf lange Warteschlangen im Freibad und das Angesparte reicht auch nicht für einen eigenen Pool? Gut, dass Franken eine Menge Badeseen hat, bei denen du auch noch Segeln, Surfen oder eine entspannte Bootstour machen kannst!

Wir geben dir ein paar Seeoptionen, zu denen du einen kleinen Ausflug machen kannst und informieren dich über zusätzliche Regeln, die manche Seen haben.

Hier gelten jedoch auch die allgemeinen Coronaregeln, also immer genügend Abstand halten, keine Gruppenbildung, in Gemeinschaftsbereichen Mund-Nasen-Bedeckung tragen und nicht kommen, wenn du in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hattest. Es kann auch sein, dass du eine Selbstverpflichtungserklärung ausfüllen musst, damit man im Falle eines Infektionsausbruchs die Kontaktpersonen identifizieren kann.

 

Langsee

Am Langsee findest du kühles Naturwasser mit exzellenter Qualität. Die 100 Meter Seebahn, der 3-Meter Sprungturm sowie das Volleyball-Feld bieten viele mögliche Aktivitäten für Groß und Klein. Der See verfügt auch über flachere Abschnitte für Nichtschwimmer und Babys. Zur Entspannung ist ausreichend Wiesenfläche vorhanden, welche in Abschnitten auch FKK zulässt. Für Verpflegung ist durch den örtlichen Kiosk gesorgt.
 

Baiersdorfer Weiher

Wenn du in der Nähe von Baiersdorf unterwegs bist, dann lohnt sich ein Besuch des Baiersdorfer Weihers, auch Angersee genannt. Der See eignet sich perfekt für eine kurze Abkühlung im Wasser. Die umliegende Wiese kann zur Entspannung, für sportliche Aktivitäten sowie zum Grillen genutzt werden und bietet ausreichend Schatten. Auch Sanitäranlagen sind vorhanden, jedoch keine Verpflegung. Hunde sind leider nicht willkommen.

 

Naturbadesee Frensdorf

Wenn du Lust auf einen entspannten Tag am See hast, dann ist der Naturbadesee Frensdorf genau der richtige Ort für dich. Die Badeanlage ist nicht sehr groß, bietet allerdings warmes Wasser und Wellness. Platz um den See herum gibt es auch, allerdings wenig Schatten. In der Umgebung findet man viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Unter anderem einen Tennisplatz, eine Skater-Anlage sowie einen Dirt-Bike-Track.

 

Kleiner Brombachsee

Einer der beliebtesten Seen Deutschlands bietet klares Wasser und Sandstrand sowie eine große Auswahl an Wassersport und anderen Aktivitäten an Land. Die große umliegende Fläche ist teilweise bewaldet. Hier findest du viel Schatten und Platz für Wohnmobile und Zelte. Die örtliche Gastronomie hat geöffnet und Sanitäranlagen sind vorhanden. Für Surfer gibt es einen abgegrenzten Bereich. Leider kann man dieses Jahr keine Tretboote mehr ausleihen, aber die anderen Aktivitäten finden wie gewohnt statt.

 

Großer Brombachsee

Der Große Brombachsee wird vor allem für den Wassersport, insbesondere Schifffahrten verwendet. Hier kann man den größten Trimaran Europas bewundern, im kühlen Wasser baden oder das Umland genießen. Das Areal eignet sich hervorragend zum Sonnenbaden, es gibt allerdings wenig Schatten, also bring lieber deinen Sonnenschirm mit. Für Verpflegung ist durch die örtliche Gastronomie gesorgt und Sanitäranlagen stehen ebenfalls zur Verfügung.

 

Dechsendofer Weiher

Der Dechsendorfer Weiher in der Nähe von Erlangen bietet Unterhaltung für Groß und Klein. Das Wasser wird vor allem für Schifffahrten verwendet. Es gibt einen Tretboot-Verleih, einen Windsurfer- und zwei Segelclubs. Die Natur um den Weiher lädt zu einem Spaziergang oder einer Jogging-Runde ein, und die Kleineren werden durch Spielgelegenheiten beschäftigt. Außerdem bietet eine große Liegewiese mit ausreichend Schatten und Verpflegung in Form mehrere Kioske einen ausgezeichneten Platz zum Entspannen.

 

 

Altmühlsee

Gut eine Stunde von Nürnberg entfernt hast du die Möglichkeit für rundum Badespaß. Segeln, Surfen und Kiten ist wieder erlaubt und die "MS Almühlsee" dreht erneut ihre Runden und bietet Kindern ihre spannenden Piraten-, Gespenster- oder Fledermausfahrten. Falls du gerne Vögel beobachtest, kommst durch die Vogelinsel im nördlichen Bereich auch auf deine Kosten und kannst eine der wichtigsten Schutzgebiete für Zugvögel in Bayern bewundern.


Felsenbad Pottenstein

Das Felsenbad Pottenstein ist ein Mix aus Zirkus, Venedig, altem Rom und Felsenkrater und galt bereits in seiner ursprünglichen Form als eines der schönsten Naturbäder Deutschlands. Das natürliche Wasser, das beeindruckende Panorama und der kostenlose Biergarten laden zum bleiben ein. Gäste können es sich auf dem Steg oder der großen Liegewiese bequem machen.


Happurger Stausee

Der Happurger Stausee und der dazugehörige Baggersee bieten zahlreiche Freizeitaktivitäten. Das kühle Nass des Baggersees lädt zum Baden, der größere Stausee zum Segeln ein. Die zahlreichen Wege rund um den See eigen sich perfekt um die herrliche Landschaft zu Fuß zu erkunden. Anschließend kann man sich einen Imbiss beim angrenzenden Kiosk holen.


 

Rothsee

Wie beim Brombachsee kannst du auch hier noch keine Tretboote ausleihen. Ein Beachvolleyball-Turnier mit deinen Kumpels ist auch noch nicht möglich, aber die Segelsaison hat wieder begonnen und die Wohnmobilstellplätze dürfen auch wieder genutzt werden. Parkplätze, Ufer- und Radwege sowie die öffentlichen Sanitärgebäude sind genauso nutzbar. Bei Warteschlangen vor den Toiletten ist Mund-/Nasenschutz tragen weiterhin Pflicht.
 

Ellertshäuser See
Mit dem See-Shuttle zu Badespaß, Wassersport und Wanderungen an den größten Stausee Unterfrankens fahren. Ein Boot ausleihen, Tauchen- und Surfen lernen, Klettern und sogar sein eigenes Floß bauen – all das ist am Ellertshäuser See möglich. Hier gelten natürlich im See-Shuttle die gleichen Regeln, wie in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln, also muss auch hier Mund-/Nasenschutz getragen werden.

 

Birkensee

Er ist zwar etwas schwer zu finden, aber der Birkensee bietet einen entspannten Tag in der Natur. Seit Juni 2016 gilt allerdings ein Badeverbot, da im Wasser eine erhöhte PFT-Konzentration festgestellt wurde. Trotzdem kann man das Umland zum Joggen, Radeln, Spazieren oder auch zum Grillen nutzen. Eine Verpflegung vor Ort gibt es nur am Wochenende, wenn das Wetter gut ist.

 

Autor: 
kmk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS