Haarseife als plastikfreie Alternative?

Marie hat vor einigen Monaten angefangen, ihre Haare mit Seife zu waschen. Ihr Urteil liest du hier

Jede Woche stellt dir Marie nachhaltige Tips für deinen Alltag vor. 

 

Meine Haare fetten nicht so schnell nach
Zunächst einmal, welche Vorteile hat Haarseife gegenüber normalem Shampoo?
Die Seife hat natürliche Inhaltsstoffe, wäscht schonend und ist daher besonders gut geeignet für Menschen mit empfindlicher Kopfhaut. Mit Haarseife spart man eine Menge Plastik und tut seinen Haaren gleichzeitig etwas Gutes. Herkömmliche flüssig Shampoos bestehen nämlich hauptsächlich aus künstlichen Tensiden, Mikroplastik, Silikone und Emulgatoren. Shampoos die auf Silikon verzichten, enthalten stattdessen andere Kunststoffe, die sich wie ein Film auf Haar und Kopfhaut legen und den anfangs glatten Effekt zaubern, aber auf Dauer unsere Haare spröde und kaputt machen können.
Seitdem ich die Haarseife benutze, fetten meine Haare nicht so schnell nach und meine Locken sind definierter. Meine Mutter konnte ich auch bekehren. Sie hat sich jahrelang die Haare auftoupiert, aber seitdem sie die Haarseife benutzt, haben ihre Haare ihr natürliches Volumen zurück.

Datei Haarseife.mp4
Haare waschen mit Haarseife

Was passiert bei der Haarwäsche mit Haarseife?

Haare und Kopfhaut müssen sich an die veränderte Haarwäsche erst gewöhnen. Die Haarseife wäscht zunächst sämtliche Chemikalien aus den Haaren. Die Kopfhaut braucht auch etwas Zeit, um sich umzustellen und um die Talgproduktion runterzufahren.
Bei der Haarwäsche sorgt die basische Seife dafür, dass sich die obere Schuppenschicht des Haares öffnet und die pflegenden Inhaltsstoffe eindringen können. Ein paar Stunden nach der Haarwäsche schließt sich die Schuppenschicht von alleine.

 

Extra glänzende Haare durch sauren Rinse

Wer den Prozess beschleunigen und so einen extra glänzenden Touch erzielen möchte, kann die Haarwäsche mit einem sogenannten sauren Rinse abschließen. Den kann jeder Zuhause und super günstig selbst machen. Das Verhältnis sind 2 Esslöffel Apfelessig auf einen Liter Wasser. Das Apfelessig-Wasser-Gemisch nach dem Waschen auf dem Kopf verteilen und nochmals einmassieren. Anschließend mit lauwarmen Wasser ausspülen. Für extra Volumen und noch mehr Glanz, kann man den sauren Rinse auch im Haar lassen, der Apfelessiggeruch verflüchtigt sich nach dem Trocknen. Wenn ihr allerdings eher trockenes Haar habt, besser ausspülen. So mache ich es auch.
Noch ein Tipp: Ich habe von meiner Kollegin Lea eine Glassprühflasche mit reinem Apfelessig bekommen. Durch den Sprüheffekt verteilt sich der Apfelessig auf das bereits nasse Haar und kann dann ebenfalls durch Massieren im Haar verteilt und dann wieder ausgespült werden. Die Methode ist etwas handlicher und auch für unterwegs geeignet.

 

 

Die wichtigsten Tipps für‘s Waschen mit Haarseife:

  • Macht nicht den gleichen Fehler wie ich beim ersten Mal und gebt zu schnell auf. Deine Haare müssen sich erst an das neue Haarwaschsystem gewöhnen.
  • Gute fette, natürliche Inhaltsstoffe - achtet auf einen niedrigen Kokosölanteil, denn Kokosöl trocknet aus.
  • Wenn dein Haar klebrig oder kraftlos wirkt, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass die Seife nicht gründlich genug ausgespült wurde. Am besten, sehr lange und gründlich ausspülen und danach noch eine Weile weiter spülen ;)
  • Es kann sein, dass sich deine Haar anfangs etwas trockener oder sogar strohig anfühlt. Kopfhaut und Haar müssen sich erst an diese Reinigungsmethode gewöhnen. Nach und nach passt sich die Fettproduktion der Kopfhaut an. Trotzdem fetten die Haare nicht so schnell nach, wie bei der Shampoowäsche. Das Problem hatte ich zum Glück nicht, meine Haare haben sich von Anfang an wahnsinnig toll angefühlt. Vielleicht liegt das aber auch an der Haarseife von Haused Wolf, auf die schwöre ich.

Hier gibt's die Podcast Folge zum Thema Haarseife

Audio icon 20190522_nue_gruenerpodcast_Haarseife.mp3
#01 Green Up Your Life - Haarseife
Erste Folge vom "Green Up Your Life" Podcast mit Marie: Es geht um Haarseife.

Du interessierst dich für andere nachhaltige Themen? Dann schau mal bei Green Up Your Life vorbei.

 

Autor: 
lk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS