Jobwechsel: Dein Weg raus aus dem Arbeitsfrust

Hier sagen wir dir, wie das klappt!

202001_Arbeitsfrau_970.jpg

Die Traumvorstellung der Mitarbeiter*Innen: Du stehst morgens auf und kannst es schon gar nicht mehr abwarten in den Arbeitstag zu starten. Du bist hochmotiviert, erledigst jede Aufgabe mit vollstem Engagement und gibst dich mit Gehalt und Aufgabenfeld zufrieden. Diese Anforderungen an Arbeitnehmer*Innen sind oft realitätsfern. Dauerhafte Zufriedenheit im Job ist leider die Ausnahme im deutschen Berufsalltag. 

Schreibtisch


Geht es darum tagtäglich mit Motivation und Freude am Arbeitsplatz zu sitzen, sieht es bei den Deutschen schlecht aus. Das zeigt eine aktuelle Studie der dänischen Firma Peakon, bei der digitale Mitabeiterumfragen in über 160 Ländern ausgewertet wurden. Die Ergebnisse zeigen deutlich: Die Arbeitnehmerzufriedenheit in Deutschland lässt zu wünschen übrig. Dabei ist Deutschland sogar Spitzenreiter, wenn es um die Lustlosigkeit geht. Ganze 23 Prozent der Deutschen gehen tagtäglich ohne Motivation in die Arbeit. Grund dafür ist unter anderem häufig die Führungsebene. Die Unzufriedenheit mit dem Chef hat im Laufe des Jahres 2019 dafür gesorgt, dass jeder dritte Arbeitnehmer mit dem Gedanken gespielt hat, zu kündigen. Diesen Wert haben das Meinungsforschungsinstitut Forsa und das Beratungsunternehmen Porsche Consulting im Dezember 2019 in einer repräsentativen Umfrage ermittelt.

Vielleicht hast du dich in den Zahlen gerade selbst erkannt. Klar ist: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Kein Wunder, dass du dir vielleicht schon seit Jahren einredest „Es könnte schlimmer sein“. Dabei solltest du dir sagen können „Hey, ich hab echt Spaß an meinem Job und bin gerne hier“. Möglicherweise sitzt du in ein paar Monaten schon mit Freundinnen im Café und kannst genau das von dir behaupten. Jobrecherche, Bewerbungskram und einige Klicks später hast du vielleicht schon die Einladung zum Vorstellungsgespräch im Postfach liegen. Je mehr du dich am Arbeitsplatz wohl fühlst, desto bessere Leistungen rufst du ab und desto mehr kannst du dich persönlich entfalten. Zufriedenheit im Job hat also auch Auswirkungen auf dich persönlich, dein Privatleben und natürlich auch auf deine Karrierechancen.
Motiviere dich selbst und mach dich fit für den Jobwechsel: Vielleicht findest du sogar über unseren Stellenmelder deinen Traumjob. Klick dich rein.

 

Autor: 
kmk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS