Mehr WLAN Hotspots in der Region

725 neue Spots an der Uni Erlangen-Nürnberg und was du dazu wissen musst.

BAYERNWLAN

Das Internet ist Neuland? Wenn es nach dem Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat nicht. Bayern ist das erste Bundesland mit eigenem Wlan-Netz. Seit 2016 gibt es überall in Bayern immer mehr WLAN-Hotspots, die vom Ministerium bereitgestellt werden. Vielleicht hast du sie schon mal im Bus oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten in der Region gesehen. Es sind bereits über 18.200 Spots im Freistaat in Betrieb und bis 2020 sollen es insgesamt 40.000 werden. An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sind seit heute 725 zusätzliche Hotspots aktiv. Auf lange Sicht sollen es 1500 Spots, sowohl indoor als auch outdoor, geben.

Wie funktioniert das ganze?

Du aktivierst das WLAN an deinem Handy, Tablet oder Laptop. Über den Browser  musst du den AGB zustimmen und ab geht's auf die Datenautobahn. Hier kannst du nachschauen, wo der nächste WLAN-Spot in deiner Nähe ist. Das Netz hat keine Zeit- oder Volumenbegrenzung und wenn du dich einmal in einem Hotspot angemeldet hast, kann sich dein Gerät automatisch verbinden.

Neue Spots für Franken

Der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker hat heute, zusammen mit dem Präsidenten der FAU, Prof. Dr. Ing. Joachim Hornegger, an der in Nürnberg die neuen Hotspots eingeweiht. Symbolisch wurde dafür ein sprichwörtlicher Knopf gedrückt. Das Netzwerk kann von Studierenden, Mitarbeitern und Besuchern der FAU in  Erlangen und Nürnberg genutzt werden. Dabei verwendet BayernWLAN das bereits vorhandene "eduroam". Für Studierende ändert sich also nichts, für alle anderen sind es aber 725 neue Flecken in Franken, in denen es kostenloses WLAN gibt.

Wie sicher Ist Es?

Damit das Netzwerk für alle Nutzer so sicher wie möglich ist, gibt es einen Jugendschutzfilter, so dass man nicht auf bestimmte Seiten zugreifen kann. Ansonsten gelten, laut Finanz- und Heimatminister Albert Füracker, die gängigen Sicherheitsstandarts. Was auch immer das nun genau heißen mag.

 

Autor: 
lk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS