Statement von Mark: UEFA und die Regenbogen-Kapitänsbinde

"Ein Schlag ins Gesicht der LGBTQ-Community!"

Es geht Rund bei der EM und das nicht nur auf dem Platz - auch hinter den Kulissen.
Für Aufregung bei den Offiziellen hat jetzt die Kapitänsbinde von Manuel Neuer gesorgt. Der Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft lief in den ersten beiden Spielen (gegen Frankreich und Portugal) mit einer Regenbogen-Kapitänsbinde auf den Platz auf. Manuel Neuer und der DFB wollten damit ein Zeichen für Vielfalt setzen und ihre Solidariät mit der LGBTQ-Community zeigen. Der Monat Juni ist noch dazu als "Pride-Month" bekannt und wird weltweit gefeiert und unterstützt.

Die UEFA hatte daraufhin Ermittlungen gegen den DFB und Manuel Neuer eingeleitet, da es Spielern auf dem Platz untersagt ist ein "politisches Statement" zu setzen. Zeitweise war von einer hohen Geldstrafe die Rede. Die Ermittlungen wurden inzwischen eingestellt - allerdings sorgt allein die Tatsache, dass man hier ein Ermittlungsverfahren startete, bei Vielen für Wut und Unverständnis.

Auch bei Mark von ENERGY am Morgen. Er setzt ein klares Statement und spricht das aus, was wir denken!

 

Hör dir hier noch einmal das komplete Statement von Mark an:

Audio icon UEFA - Mo 2106.mp3
Statement: die UEFA und die Regenbogen-Kapitänsbinde von Manuel Neuer
Statement von Mark zum Thema: UEFA und die Regenbogen-Kapitänsbinde von Manuel Neuer. "Es ist ein Schlag ins Geschicht der LGBTQ Community"!

 

 

Autor: 
kmk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS