Streik am Montag!

U-Bahn, Straßenbahn und Bus: Hier wird am Montag erneut gestreikt!

Ab Montagmorgen (26. Oktober 2020) wird es wieder hart für die fränkischen Pendler. Denn die Gewerkschaft ver.di hat erneut zu Streiks im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Davon betroffen sind die VAG in Nürnberg, die Infra in Fürth und die Erlanger Stadtwerke.

 

Keine U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse

ver.di bestreikt den öffentlichen Nahverkehr und das heißt, dass keine U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen am Montag ganztags fahren werden. Es wird keinen Ersatzverkehr geben. Die Regionalbahnen und die S-Bahnen der Deutschen Bahn sind vom Streik nicht betroffen!


Alternativen suchen
Wenn du auf U-Bahn, Bus oder Straßenbahn angewiesen bist, dann heißt es für Freitagmorgen erst einmal Alternativen suchen. Z.B. Fahrgemeinschaften, eScooter, Leihfahrrad oder einfach einen Tag Homeoffice einlegen. Auf jeden Fall solltest du, wenn du mit dem Auto unterwegs bist, mehr Zeit für den Weg ins Büro einplanen.

 

Warum streikt ver.di?
Die Gewerkschaft befindet sich aktuell wieder in den Tarifverhandlungen und möchte mit dem Streik Druck ausüben. Das Ziel von ver.di ist es, einen bundesweiten Rahmentarifvertrag im Nahverkehr abzuschließen. Bisher weigern sich die Arbeitgeber an den Verhandlungen teilzunehmen, daher der erneute Streik.

 

Autor: 
kmk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS