Zwischen Sonne und Mars

Der Mars ist uns in den nächsten Tagen so nah, wie lange nicht mehr.

Mars.jpg

In den kommenden Tagen ereignet sich am Himmel ein ganz besonderes Spektakel: Der Mars erstrahlt wesentlich heller als sonst und ist dementsprechend auch besonders gut zu sehen.

Am Mittwoch erlebt das Himmelsschauspiel seinen Höhepunkt. Dann befindet sich die Erde genau zwischen Sonne und Mars.

 

Wann sehe ich den Mars?

 

Am Mittwoch (MESZ) wird die Erde genau zwischen der Sonne und dem Roten Planeten stehen, wie das Fachmagazin "Sky & Telescope" berichtet. Der Mars geht genau dann im Osten auf, wenn die Sonne im Westen untergeht. In dieser Konstellation wirkt der Planet um einiges größer und heller als sonst.

 

Möchtest du diesen Höhepunkt seines visuellen Wachstums miterleben, musst du am Mittwochmorgen besonders früh wach sein. Einige Minuten bevor die Sonne um 7:36 Uhr morgens aufgeht wird der Mars im Westen besonders gut sichtbar sein. Näher wird uns der Mars bis voraussichtlich 2035 nicht kommen.

 

Wie kommt es dazu?

 

 

Unsere Empfehlung für eine optimale Sicht: Ein guter Blick in den Himmel und auf den Mars, am besten mit einem Fernglas. Dann kannst du den wohl nähsten Mars der nächsten 15 Jahre bestaunen.

 

Autor: 
nh
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS