OLYMP Final4 OLYMP Final4

Das OLYMP Final4: Live in der PORSCHE-Arena!

Am 28. und 29. Mai kämpfen die vier besten Frauenmannschaften im DHB-Pokal in der PORSCHE-Arena Stuttgart um die Trophäe.

Mit dabei sind der VfL Oldenburg, der Buxtehuder SV, der Thüringer HC und das Topteam der ENERGY Region: Die SG BBM Bietigheim. Komme und unterstütze die Teams live vor Ort in der Halle!

Im vergangenen Jahr konnte das OLYMP Final4 coronabedingt nur vor leeren Zuschauerrängen stattfinden. Umso erfreulicher ist es, dass in diesem Jahr wieder Fans erlaubt sind. Am 28. Mai stehen die beiden Halbfinalspiele an. Hier tritt der VfL Oldenburg gegen den Buxtehuder SV und der Thüringer HC gegen die SG BBM Bietigheim an.
Am Tag darauf findet zunächst das Spiel um Platz 3 statt, bevor es in einem packenden und spannenden Finalspiel um den Titel geht.

Seid live dabei, wenn die vier letzten Pokalsieger im diesjährigen OLYMP Final4 aufeinander treffen! Bitte informiere dich hier direkt über die aktuell geltenden Corona-Regeln in der PORSCHE Arena.

(Foto: Marco Wolf)

Die Pokalsieger 2021: Die SG BBM Bietigheim trifft im Halbfinale auf den Sieger aus 2019: den Thüringer HC.

Das sind die Teams beim OLYMP Final4

SG BBM Bietigheim

Die SG Ladies wollen in diesem Jahr ihren Titel verteidigen. Nachdem sie 2019 und 2018 mit jeweils einem Tor im Finale ihrem Gegner unterlegen waren, konnten sie sich im Jahr 2021 mit einem 27:22-Sieg gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten durchsetzen und erstmalig den DHB-Pokal gewinnen.

(Foto: Marco Wolf)

VfL Oldenburg

Die Mädels des VfL Oldenburg haben es dieses Jahr wieder unter die letzten vier Teams des OLYMP Final4 geschafft. Ihre letzte Teilnahme war im Jahr 2018. Hier konnten sie sich in einem packenden und hochspannenden Spiel erst in der 60. Minute gegen die SG BMM Bietigheim durchsetzen, gewannen mit 29:28 und somit den DHB-Pokal.

Buxtehuder SV

Nachdem die Norddeutschen im Jahr 2017  den großen Favoriten SG BBM Bietigheim mit einem 30:22 im Halbfinale besiegt hatten, gewann die Mannschaft auch das Finale gegen die TuS Metzingen mit 24:23. Damit hat der Buxtehuder SV, der als kompletter Außenseiter ins Turnier gestartet war, zum zweiten Mal nach 2015 den DHB-Pokal an die Este geholt.

Thüringer HC

Der Thüringer HC kann bereits auf eine recht erfolgreiche Pokal-Historie zurückblicken. Nach 2011 und 2013 ging auch im Jahr 2019 der Pokal an den THC. Das Team konnte sich trotz eines Vier-Tore-Rückstandes (47. Min.) durch eine beeindruckende Aufholjagd und den Siegtreffer von Emily Bölk in der 60. Minute gegen die SG BBM Bietigheim mit einem 24:23 durchsetzen. Die SG Ladies sind also gewarnt!

Alle Begegnungen im Überblick

Halbfinals: Samstag, 28. Mai 2022 (PORSCHE Arena Stuttgart)

15.00 Uhr: VfL Oldenburg vs. Buxtehuder SV
17.30 Uhr: Thüringer HC vs. SG BBM Bietigheim

Das Finale: Sonntag, 29. Mai 2022 (PORSCHE Arena Stuttgart)

12.30 Uhr Spiel um Platz 3

15.00 Uhr: Finale

Gewinne deine Tickets hier!