Hass im Internet ist leider weit verbreitet. Hass im Internet ist leider weit verbreitet.

ENERGY gegen Hass und Diskriminierung

ENERGY mit bundesweiter Kampagne gegen Hass und Diskriminierung im Internet.

Der respektvolle Umgang miteinander im Internet geht immer mehr verloren. Diese Entwicklung hat sich gerade in letzter Zeit leider nochmals beschleunigt, Hasskommentare sind an der Tagesordnung und es reicht nicht mehr, nur zu informieren: Wir müssen aktiv werden und Haltung zeigen.


Mit einer Aufklärungsquote von über 90 Prozent können in der weit überwiegenden Anzahl der Fälle die Urheber von Hassbotschaften im Internet ermittelt werden. Dies ist besonders erfreulich, da die Ermittlungen aufgrund schwieriger Täteridentifizierung oder Auslandstatbeständen häufig sehr komplex sind.

Zivilcourage zeigen und Position beziehen

Als Medienunternehmen haben wir eine besondere, gesellschaftliche Verantwortung und möchten ein Zeichen setzen. Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein. Wir möchten dich mit dieser Kampagne sensibilisieren, dich nicht nur an zwischenmenschliche Spielregeln zu halten, sondern auch bei jeglicher Art von Beleidigungen, Diskriminierung und Mobbing im Netz, Zivilcourage zu zeigen, dich dagegen zu positionieren und dies im Extremfall auch konsequent zu melden.


Wir rufen dich auf, gemeinsam gegen jegliche Form von Hass, Bedrohungen und Hetze Stellung zu beziehen und dagegen vorzugehen. Wer selbst nicht den Mut hat, kann sich an verschiedene Initiativen wenden, die dann die Meldung oder die Anzeige übernehmen.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen zum Thema "Hass im Netz" kannst du dich auf der Seite von Jugendschutz.net informieren. Wer im Netz Opfer von Gewalt werden musste, kann sich bei Hate Aid beraten lassen und Hilfe holen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt
Dieses Element enthält Daten von Youtube
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von youtube.com angezeigt werden. Mehr Infos dazu

Zahlreiche Stars unterstützen unserer Kampagne:

  • Nico Santos
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Alice Merton
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Fynn Kliemann
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Tones & I
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Halsey
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Justin Jesso
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Milky Chance
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Alma
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Matt Simons
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Til Schweiger
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Florian David Fitz
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Alexander Herrmann
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Boris Entrup
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Tom Beck
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Leonard Freyer
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Klaudia mit K
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Atze Schröder
    gegen Hass und Diskriminierung

 

Erfahrungen von ENERGY Moderatoren*innen, Blogger*innen & Co.:

  • ENERGY Moderatoren Matze, Julia und Richie
    über Erfahrungen mit Hatespeech
  • ENERGY Moderatorin Julia
    musste wegen Hasskommentaren sogar die Schule wechseln
  • ENERGY Moderator Niko
    über sein Rap-Battle und die Beleidigungen
  • Medienpsychologe Michael Thiel
    über die Folgen von Mobbing
  • Cyberpsychologin Dr. Catarina Katzer
    über mögliche Reaktionen
  • Markus Söder (CSU)
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Tipps von Sunny und Münch
    gegen Hass und Diskriminierung
  • Nürnbergs Ex-Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD)
    gegen Hass und Diskriminierung im Netz
  • Elena Carrière
    über Hasskommentare
  • Bloggerin inalovesstyle
    über Bodyshaming
  • Paul Jahnke
    über seine Erfahrungen
  • Annabella Zetsch
    über Hasskommentare