1000 Euro dafür!?

Für Dinge, die wir machen, obwohl sie verboten sind.

 

Manchmal ist es skurril, unglaublich oder sinnlos, für was man alles blechen muss. Wir alle tun Dinge, die irgendwie verboten sind.    Nur wissen wir es oft gar nicht.  Den Einen wird es mehr betreffen und den Anderen vermutlich weniger.

Aber schau selbst:

 

Freihändig Fahrrad fahren

Wenn du bei kühlen Temperaturen Fahrrad fährst, dann kann es ja mal passieren, dass die Hände eisig kalt werden. Wenn du gut trainiert bist, dann schafftst du es freihändig Rad zu fahren, ohne dabei außer Kontrolle zu geraten.

 

Das ist im öffentlichen Straßenverkehr aber nicht gestattet. Die Gefahr, dass du im Verkehr schnell reagieren musst, ist groß. Oft sind die Hände nicht rechtzeitig wieder am Lenker. Und das kostet. Wirst du beim Freihändigfahren erwischt, gibt´s ein Bußgeld von 5€!

 

Sachen in der eigenen Tasche zur Kasse bringen?

Du musst nochmal schnell los und ein paar Sachen einkaufen gehen. Du hast den guten Stoffbeutel schon parat, um die Kleinigkeiten fix zur Kasse zu bringen. Da ist ja auch eigentlich nichts bei. 

 

Leider ist auch das verboten. Der Grund dafür ist eigentlich simpel: Ein Supermarkt-Betreiber kann in dem Moment, wo der Kunde die Ware in seinen eigenen Beutel packt, nicht deutlich erkennen, ob der Kunde die Ware an der Kasse auch wirklich bezahlt.

 

Sprich: Hast du die Ware auf dem Weg zur Kasse in deiner Tasche, ist das eigentlich Diebstahl. Bestraft wird das mit einem Bußgeld oder einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

 

Da nimmst du dann doch lieber den Einkaufswagen vom Laden. Vermutlich würde aber auch keiner etwas sagen, wenn du deine leere Tasche kurz an der Kasse vorzeigst.

 

In der Öffentlichkeit pinkeln - Bah!

Du warst feiern, stolperst aus dem Club und musst dringend mal auf den Pott. Das ist schnell erledigt. Du gehst einfach an die nächste Hauswand oder den nächsten Baum und zack, gehts dir besser. Das kann aber eigentlich richtig teuer werden. Wenn du Glück hast erwischt es dich mit 35€ und mit ein wenig Pech zahlst du bis zu 5000€. In besonders schweren Fällen gibt es sogar Urteile mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe. Also am besten benutzt du doch lieber die Toilette im Club.

 

 

Happy Birthday singen

„Happy Birthday to you, Happy Birthday to you…“ Das ist wohl das bekannteste englischsprachige Lied der Welt. Aber wusstest du, dass du das Lied gar nicht so einfach in der Öffentlichkeit singen oder abspielen darfst? Die Firma "Warner Music" hat die Melodie 1935 in den USA urheberrechtlich geschützt. „Warner Music“ kann also theoretisch für jede Nutzung eine Lizenzgebühr verlangen. Eine Rechteerklärung für einen Film kostet beispielsweise 10.000 Dollar.

 

Eine gute Nachricht gibt es aber doch: Solange das Lied nur im Bekanntenkreis gesungen wird, kann da erstmal nichts passieren.

 

Tauben  füttern hat seinen Preis

In der Stadt gibt es "Tauben-füttern-verboten"-Schilder. Der Hintergrund ist den Meisten unklar. Tauben suchen die meiste Zeit das Tages was zu futtern. Leider werfen viele Leute den Tieren die falschen Lebensmittel hin. Die falsch verstandene Tierliebe sorgt bei den Vögeln leider für Unwohlsein. Das nicht beachten der Verbotsschilder kann ein Bußgeld von bis zu 1000€ nach sich ziehen. Völlig übertrieben oder?

 

Autor: 
K.Löwe
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS