Die Geheimnisse der Reisepässe

und was sie über die Menschen in einem Land aussagen

reisepass.jpg

Der deutsche Reisepass ist der Mächtigste der Welt, denn mit ihm hat man visafreien Zugang zu 177 Ländern, gefolgt von Schweden und Singapur mit je 176 Ländern. Neben der Herkunft verrät er auch noch viel mehr interessante Dinge, die du sicherlich noch nicht wusstest.

Besitzer von diesem Pass…

 …mussten 265 Stunden für ihn arbeiten
Liberia hat einen der niedrigsten Mindestlöhne der Welt (17 ct/Stunde), bis man sich den 45 Euro teuren Reisepass leisten kann, müssen Bürger Liberias mehr als einen Monat ohne freies Wochenende bei einem Acht-Stunden-Tag arbeiten.

…wohnen unter Millionären
Jeder dritte Einwohner des Fürstentums Monaco ist ein Millionär und die wenigsten sind monegassischer Herkunft. Unter 38.000 Einwohner besitzen gerade Mal 8.000 Menschen die monegassische Staatsbürgerschaft.

...sind eine Million Euro wert

Eine Staatsbürgerschaft in einem EU-Land ist der Traum vieler Millionen Menschen auf der Welt. Malta macht daraus ein Geschäft und verkauft Staatsbürgerschaften. Für eine Million Euro bessern sich die Malteser die Staatskasse auf. 

...haben vielleicht eine Fälschung
Der Reisepass von Schweden ist auf dem Schwarzmarkt einer der meist Gehandelten. Dieser gestattet nämlich eine visafreie Einreise in 176 Ländern und bei Verlust kann man ihn unbegrenzt neu beantragen. 2014 verschwanden ca. 177.000 Reisepässe, ab 3.000 Euro kann man sich auf dem Schwarzmarkt einen besorgen.

Grund für die selbe Farbgebung der Reisepässe in der EU ist, dass die EU-Mitgliedsstaaten einheitlicher werden und die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft zum Ausdruck gebracht wird. Andere Länder können sich die Farbe des Passes selbst aussuchen. Die Entscheidung richtet sich häufig nach Kultur und Religion des jeweiligen Landes.

 

Autor: 
m.braun
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS