Dreh nicht durch in den Prüfungen

Damit du deinen Stress in den Prüfungen effektiv bekämpfst findest du hier 7 hilfreiche TIpps! 

stress.jpg

 

Die Prüfungszeit macht die Studenten in Sachsen wieder fertig und bis die
Schüler ihre Abschluss-Prüfungen haben, ist es auch nicht mehr weit.

 

Prüfungsangst geht gerade wieder rum und treibt den Leuten die Schweißperlen auf die Stirn.

Damit du aber cool bleibst, haben wir dir ein paar Tipps aufgeschrieben, wie du die Prüfung mit links schaffst, auch ohne Baldriantropfen.

 

 

Mach ein bisschen Sport!

 

Eine Runde Laufen, kurz ins Fitnessstudio oder mit dem Rad durch den Wald.

Sport hilft dir den Kopf frei zu bekommen und steigert sogar die seelische Belastbarkeit! 

 

Obst & Gemüse essen

 

Das Klischee kommt ja nicht von ungefähr: 
In den Prüfungen sind Chips und Energy-Drinks schnell geholt und halten dich über deinen Büchern wach.

Wie du dir denken kannst, ist das absolut nicht hilfreich.

Obst & Gemüse geben dir Vitamine und stillen den Heißhunger genauso.

Genug Schlafen

 

In der Prüfungs-Zeit ist es wirklich schwierig zur Ruhe zu kommen.

Dabei ist ausreichend Schlaf super wichtig. 

Stell dir deinen Körper einfach mal wie dein Handy vor. Das schließt du ja auch nachts ans Ladegerät, damit der Akku wieder voll wird. Lässt du es zu kurz am Strom, ist der Akku nur halb voll. 

 

 

 

via GIPHY

 

 

Überprüfe deine Erwartungen

 

Klar, die Prüfungen sind verdammt wichtig. Trotzdem ist es nicht unbedingt alles entscheidend, dass es ein 1,0er Schnitt wird. 

Vielleicht kannst du eine Prüfung mit einer anderen Sache ausgleichen und im Notfall steht immernoch ein Wiederholungs-Termin an. 

 

Positiv Denken! 

 

Wenn man am Stoff für die Prüfungen halb verzweifelt ist das leicht gesagt.

Trotzdem kannst du dich tatsächlich selbst manipulieren.

Denk einfach dran, wie cool es ist, wenn du bestehen würdest und hab vor Augen, dass du im Stande bist die Prüfung zu bestehen! 

Kein "Kurz vor der Angst"- lernen!

 

Nächtelang haust du dir den Lernstoff um die Ohren und am Tag der Prüfung könnte man sich ja noch ein wenig mehr eintrichtern.

 

Das ist aber genau der falsche Weg! Dadurch machst du dich nur noch mehr verrückt, da die Uhr unaufhaltsam tickt.

Mach lieber noch einen Spaziergang und schnapp frische Luft. Das bereitet dich besser vor. 

Die Strategie ist wichtig!

 

Irgendwann ist es soweit und du hast den Prüfungsbogen vor dir. 

Jetzt aber nicht an der ersten Frage verzweifeln.

Fang mit den leichten Sachen an und sichere dir erstmal die Punkte, die du auch mit Sicherheit drauf hast.

Danach setzt du dich an die Kopfnüsse und hast ein etwas beruhigtes Gewissen, da du schon ein Punkte-Polster aufgebaut hast. 

 

 

 

Artikelvorschlag:

 

Und für den urlaub nach der Prüfung:

 

Lass dich beim Buchen nicht verarschen!

 


 

 

 

Autor: 
c.siebenhüner
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS