Endlich wieder Platz in der Kiste!

Diese Lebensmittel müssen gar nicht gekühlt werden!

Einfach immer erstmal alles in den Kühlschrank legen, dann bleibt Obst und Co auch länger frisch. NEIN! Das stimmt nicht. Erstens: Dein Kühschrank platzt so nur viel schneller aus allen Nähten und zweitens: Manche Lebensmittel werden sogar schneller schlecht, wenn du sie kühlst. 

Kühlschrank-Update für mehr Platz!  Das rein, das raus! Hättest du es gewusst?

Rein in die kühle Kiste

Diese Lebensmittel mögen es kühl:
 

  • Brokkoli

 

  • Karotten

 

  • Heimisches Obst: wie Weintraube

 

  • Steinobst: wie Aprikosen, Äpfel
     

Äpfel übrigens am besten einzelnin einer Tüte lagern und nicht mit anderem Obst, weil alles, was daneben liegt schneller schlecht wird.

 

Lieber keinen Kälteschock riskieren

Diesen Lebensmittel schadet zu viel Kälte:
 

  • Zitrusfrüchte, Ananas, Zitronen, Limetten und Co 
    Sie wachsen in warmen Ländern, mögen es generell lieber warm und verlieren in der Kälte ihr Aroma und Vitamine.

 

  • Basilikum
    Die Blätter welken in der Kälte.

 

  • Bananen:
    Die Südfrucht bekommt braune Flecken, wenn sie zu kalt gelagert wird.

 

  • Olivenöl:
    Die Konsistenz wird in Kälte buttrig.

 

  • Knoblauch, Zwiebeln, Kartoffeln:

Fangen durch die Feuchtigkeit an zu keimen und quellen auf.

 

  • Honig:

Bleibt auch bei normaler Temperatur dickflüssig.

 

  • Tomaten, Paprika, Zucchini:

Die Kälte stoppt das Reifen. Durchs Kühlen werden sie mehlig und verlieren schnell ihr Aroma.

 

  • Avocado:

Bei Kälte haben sie keine Chance nachzureifen. Geschmack entfaltet sich bei Zimmertemperatur besser.

 

Autor: 
j.vonthaene
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS