Für helle Momente

So cool machst du dir deine eigenen Kerzen.

Kerzen bunt.jpg

Mach es dir mal wieder richtig gemütlich! Du hast schon alle Dekoartikel gekauft, jedoch fehlt dir noch das perfekte Stück? Wir zeigen dir, wie du mit verschiedensten Variationen von Kerzen deine Wohnung pimpst. Beim Do-It-yourself sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt und das Beste daran, es ist super easy.

Hier eine Checklist und Ideen zum Ausprobieren.

 

Kerzen

Um zu starten brauchst du nur drei Dinge:

Wachs -  das bekommst du ganz einfach aus den Resten alter Kerzen.

 Paraffin- oder Bienenwachs aus dem Bastelladen ist auch ne coole Alternative.

Auf jeden Fall brauchst du noch ein feuerfestes Glas oder eine Konservendose, in dem du im Wasserbad das Wachs auf etwa 50-65 °C erhitzt. 

Was du beachten solltest: Niemals Wachs in einem Topf schmelzen, der direkt auf der Kochplatte steht. Das Wachs kann dabei zu heiß werden und sich im Extremfall entzünden!

Für den Docht nimmst du Garn oder einen dicken Faden.

Um den Docht perfekt in die Kerze zu setzen, klebe über deinen Behälter ein Klebestreifen und stich ein Loch in die Mitte. Dann fädelst du den Docht durch und brauchst nur noch das Wachs drumherum gießen. Damit der Docht richtig stabil ist, zieh ihn mehrmals durch das Wachs, damit er sich nach und nach vollsaugt.

 

 

Wenn du alle Materialien hast, kannst du auch schon loslegen. 

 

Farbliche Highlights Setzen

 

 Du findest einfarbige Kerzen schon ein bisschen lame? Dann misch doch einfach mehrere Farben miteinander.

 Dazu hälst du das Glas  schräg  und das geschmolzene Wachs lässt du reinfließen. Dann lässt du das Ganze trocknen. Dreh das Glas in der Schräglage und gieße das Wachs der anderen Farbe rein. Fülle nun die letzte Schicht Wachs in das gerade stehende Glas ein und lass alles gut trocknen.

Mückenschreck

 

Sommerzeit ist richtig geil, aber leider auch  für die Mückem. Du möchtest keine Chemiekule nehmen, um die Viecher zu verjagen? Dann eignen sich die selbstgemachten Anti Mücken Kerzen perfekt. Dazu gießt du deine Kerze genauso wie in Tipp 1. Zusätzlich in die Wachsmischung kippst du noch ca. 15 Tropfen Citronellaöl. Damit schlägst gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, oder eben Mücken. Es hält dir Stiche und das nervige Jucken vom Hals und der Duft ist sehr angenehm.

 

Richtige Hingucker

 

Deine Kerze soll nicht nur farblich ein Highlight werden, sondern auch eine coole Form haben? Dann ist die etwas anspruchsvollere Version etwas für dich. 

In den Vorlagen, die du dir ausschneidest, gießt du  einfach das flüssige Wachs rein und nach dem Abkühlen reißt du das Papier von der Kerze ab und hast verschiedenste Formen die wirklich ein Hingucker sind.

 

Eine andere auch sehr coole Idee ist, die Kerzen zu verdrehen

Dabei legst du die Kerzen in heißes Wasser, bis das Wachs weich ist, und biegst diese dann zu der Form, die für dich am schönsten ist. 

Wie du das machst siehst du hier

 

 

So schön deine eigene  Kerze ist, so schnell passieren auch Wachsflecken auf Sachen oder dem Kerzenglas. Wie du die ganz stressfrei und superschnell wieder rausbekommst, erfährst du hier.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Autor: 
Jonas
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS