Gewitter-Mythen auf dem Prüfstand

Warum du vielleicht doch aufs Duschen verzichten solltest!

Unwetter.jpg

Die ganze Woche blitzt und donnert es schon im Freistaat und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Kaum hat es sich ein bisschen runtergekühlt, ist drei Stunden später die schwüle Luft wieder da, als wäre nichts passiert. Es wird Zeit mal einige Unwetter-Mythen unter die Lupe zu nehmen. Was du unbedingt unterlassen solltest und wo du wirklich sicher bist, haben wir für dich aufgeklärt.

 


  


gewitter-Mythen

 

 

"Buchen sollst du suchen, Eichen sollst du weichen"

Wer auch immer diesen Spruch etabliert hat, wollte die Menschheit sicherlich nur auf die Probe stellen. Natürlich hat die Baumart nichts damit zu tun, ob du im Unwetter vom Blitz getroffen wirst oder nicht. Halte mindestens zehn Meter Abstand zu jeglichen Bäumen. Du kannst nicht nur von Ästen getroffen werden, sondern der Blitzeinschlag kann auch auf dich übergehen. 

 

 

 

 

 

 

"Gewitter macht die Milch sauer"

Noch so ein Mythos der eigentlich überhaupt keine Daseinsberechtigung haben dürfte. Natürlich stehen Gewitter und mögliche saure Milch in keiner Verbindung. Vielleicht kam man auf die Idee, weil durch die schwüle warme Luft Speisen und Getränke schneller schlecht werden, aber Blitz und Donner sind nicht die Schuldigen. 

 

 

"Duschen bei Gewitter ist riskant"

Da ist tatsächlich was dran. In vielen alten Gebäuden sind die Metallwasserleitungen noch miteinander verbunden und können beim Blitzeinschlag eine Gefahr darstellen, da die Überspannung trotzdem den Weg ins Haus findet. Falls du nicht in einem Neubau wohnst oder dir nicht zu 100% sicher bist, wie deine Leitungen beschaffen sind. Dusche einfach nach dem Gewitter.  

 

 

"Die Entfernung zum Gewitter ist berechenbar"

Ja und das ist sogar ganz einfach. Du zählst die Sekunden zwischen Blitz und dem darauffolgenden Donner, denn laut Physikunterricht der 10. Klasse breitet sich Licht schneller aus als der Schall. Die Sekunden multiplizierst du dann mit 333 (Schallgeschwindigkeit) und schon weißt du wie weit das Gewitter weg ist. Leute die keine Kopfrechenkünstler sind, nehmen einfach ihr Handy zur Hilfe. 

 

 

"Der Blitz schlägt immer am höchsten Punkt ein"

So absolut ist die Aussage gar nicht. Die Chance ist zwar höher, dass ein größeres Gebäude eher einen Blitz auf sich zieht. Nur leider blitzt es in einer Unwetterfront nicht nur einmal pro Minute. Am Boden haben alle Gegenstände daher ähnliche Chancen getroffen zu werden. Sicher bist du nur in deinem Auto oder geschlossenen Gebäuden. Steht Beides nicht zur Verfügung, versuche dich so klein wie möglich zu machen. Aber leg dich nicht hin 

 


  

 

Autor: 
M.Czura
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS