Grüner Daumen für Noobs

So machst du Balkonien frühlingsfit

Draußen wird es langsam wieder wärmer, der Frühjahrsputz steht vor der Tür.

Auf deinem Balkon und in deine Wohnung ist genauso Chaos, wie in deinem Garten?

Damit du ganz schnell bei den ersten sonnigeren Tagen deinen Kaffee auf dem Balkon genießen kannst, bekommst du

 hier Tipps und Tricks, wie du es dir ohne viel Aufwand richtig schön machst!

So Supportest du die Natur.

Wenn du dir mehr Natur in den Garten oder auf deine Terasse holen möchtest, dann ist ein Insektenhotel perfekt. Wichtig ist es, die kleine Insektenunterkunft windgeschützt und Richtung Süden auszurichten. Darüber hinaus kannst du Nährhölze oder spezielle Pflanzen für Bienen in deinen Garten pflanzen. Diese sind in Gartenfachmärkten markiert mit Etiketten.
 Allgemein solltest du immer Pflanzen mit offenen Blüten nehmen, da die Insekten dort besser reinfliegen können und sich besser ernähren können.

Insektenhotel

 

Gartenpflanze

Mobile Blütenhighlights

Der Balkon oder Garten ist geputzt, die Möbel sind entstaubt. Jetzt brauchst du bloß noch richtige Highligts. Es gibt viele Gartenpflanzen, zum Beispiel Hortensien oder Oleander, die sich auch in großen Töpfen wohl fühlen und super aussehen. Das Beste: du kannst sie jederzeit umstellen und sie können das ganze Jahr über in dem Topf bleiben.

 

 Praktischer Blickfang vor kahlen Wänden

Du hast diese eine kahle Stelle im Garten oder auf dem Balkon? Da lohnen sich alte Obst- oder Weinkisten, die du fix zu einem flexiblen Regal umgestaltest.

Das Beste: du brauchst dazu nix weiter und kannst die Kisten  entweder hochkant oder quer, auf- und nebeneinanderstellen, sodass jede Kiste einen stabilen Stand hat. In den einzelnen Fächern ist Platz für blühende Topfpflanzen, Deko oder praktische Utensilien für die Gartenarbeit. On Top kannst du die Kisten noch mit coolen Farben anstreichen!

Holzkiste Garten

Wir haben mal einen Gartenexperten gefragt, was die häufigsten Fragen sind, die einem Gartenfachmitarbeiter gestellt werden.

Welche Tipps er noch hat, erfährst du hier!

 

Frühjahrsputz indoor

 

Zu einem richtigen Frühjahrsputz gehört definitiv auch das Entrümpeln der Wohnung. 

 

Dennoch: Ausmisten ist nicht gleich ausmisten. Einerseits solltest du den Kram loswerden, den du nicht mehr brauchst, aber in ein paar Wochen auch keine Träne verdrücken, beim Gedanken an die weggegebenen Sachen.

 

Deshalb hier ein paar Tipps:

Unterteile deine  Wohnung in Areas und arbeite eine nach der anderen ab. 

Dann räumst du Step by Step alles aus und sortierst es gleich sauber zusammengelegt an den richtigen Platz. So mistest du nicht nur aus, sondern machst deine Bude richtig ordentlich.

Alle Sachen die in Frage kommen, legst du erstmal auf den „Entrümpelungshaufen“.

 Hast du alles aufgeräumt und  nur noch der Haufen übrig ist, schaust du diesen nochmal

Stück für Stück durch.

Jetzt musst du bloß noch bei jedem Teil entscheiden: Brauche ich das? 

Hilfreich ist dabei zu überlegen, wann hast du das Ding das letzte Mal angehabt.

Dafür gibt es einen kleinen  Trick.

Klebe an die Sachen einen Zettel mit dem Datum, an dem du sie das letzte Mal getragen hast.

So siehst du auf einen Blick wie lange die Sachen unbenutzt sind. Ist das über ein Jahr her, ist Aussortieren oftmals die bessere Wahl.

Zuletzt schau einfach, ob du damit vielleicht noch Cash machen kannst . Was sich nicht mehr zu Geld machen lässt, kannst du auch einfach verschenken oder noch besser spenden.

 

 

Aufräumen

Viel Spaß beim Frühjahrsputz!

 

Autor: 
J.Georgi
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS