Hatschi! Das hilft bei Heuschnupfen!

Die besten Tipps für dich!

 

pollen1.jpg

Frühlingszeit heißt gleichzeitig auch Allergiezeit! 

Grund dafür ist ein übereifriges Immunsystem. Bei Allergien werden Stoffe bekämpft, die normalerweise harmlos sind, zum Beispiel Pollen, Tierhaare oder andere Substanzen.

Hier die besten Tipps, wie du ohne geschwollenes Gesicht durch die Stadt läufst:

Getragene Klamotten regelmäßig waschen, vor allem, wenn du im Park oder anderswo draußen entspannt hast: die Pollen bleiben in den Klamotten kleben und bringen dich auch zu Hause zum Niesen.

 

Spaziergang nach einem Regenguss: der Regen klärt die Luft von Schwebepartikeln wie Pollen.

 

Pollenschutzgitter halten mindestens 85% der Pollen ab.

Am Tag die Fenster geschlossen lassen: am besten Lüften, wenn weniger Pollen fliegen, zum Beipsiel morgens oder abends. Am wenigsten Pollen gibt es in der Stadt zwischen 6.00 und 8.00 Uhr, in ländlichen Gebieten zwischen 19.00 und 24.00 Uhr. Das ist also auch die beste Zeit zum Lüften.

 

Nasendusche benutzen: diese befreit die Nase und lässt dich direkt wieder frei atmen.

 

Sonnenbrille auf: sieht nicht nur schick aus, sondern hält auch Pollen fern.

 

Autor: 
m.braun
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS