Hilfe mein Kopf platzt – die Tipps gegen deinen Kater!

Gestern Abend sah die Bowle wieder köstlich aus. Die Verlockung war zu groß, nur ein Glas: Unmöglich!

Heute bereust du es völlig, denn bei dir geht gar nichts! Am besten alle Vorhänge zu, du willst einfach nur vor dich hin vegetieren. Dein Kopf dröhnt, dein Magen macht auch komische Geräusche und dein Brand hört auch nicht auf.

Hund Kater.jpg

Aber deine Rettung naht! Wir haben ein paar Tipps rausgesucht, wo wir dir erklären, wie du deinen Kater von vornherein verhinderst und was du machst wenn es zu spät ist.

 

Die Tipps wie du deinem Kater vorbeugst!

 

Tipp 1: Nicht auf nüchternen Magen trinken

 

Schaff dir vor dem Trinken eine ordentliche Grundlage. Am Besten etwas besonders fettes, so wird der Alkohol langsamer ins Blut aufgenommen und der Alkoholspiegel steigt nicht so schnell an. Auch typische Partysnacks wie Nüsse, Salzgebäck oder Käse erschweren die Alkoholaufnahme ins Blut und können somit einem Kater vorbeugen.

 

Tipp 2: Zwischendurch ein Glas Wasser

 

Wenn du zwischendurch ein Glas Wasser trinkst, sorgt dafür, dass dein Körper nicht zu stark entwässert wird. Das Blut bleibt dünnflüssig und das Risiko, am nächsten Morgen verkatert mit Kopfschmerzen aufzuwachen, sinkt. Wenn du es geschmacklich etwas abwechslungsreicher brauchst kannst du alternativ auch zur Apfelschorle greifen!

Tipp 3: Finger weg vom bösen Zucker

 

Einige alkoholische Getränke, wie beispielsweise Bowle oder Glühwein enthalten eine Mischung aus Alkohol und Zucker. Der Zucker verhindert, dass der Abbau von Acetaldehyd gehemmt wird. Nicht nur das es ein wahrer Zungenbrecher ist, so sorgt es auch für deine Kopfschmerzen am nächsten Morgen. Also weniger Zucker – weniger struggle! Am besten trinkst du vorm Schlafengehen noch ein großes Glas Wasser dann schwächst du deinen Kater zu mindestens etwas ab!

Aber was nun, wenn es bereits zu spät ist und du bereits den Kater deines Lebens hast … Auch hier haben wir ein paar Tricks, wie du deinen Kater bekämpst. Eins vorneweg du kannst versuchen was du willst: Schneller nüchtern wirst du durch kein Katermittel der Welt. Aber es gibt Tricks mit denen du Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel effektiv bekämpfst.

 

Tipp 1: Sprite dein Retter in der Not!

 

Als echter Geheimtipp besorgst du dir eine Flasche Sprite, denn dank der Inhaltsstoffe der Zitronenlimonade hilft sie besonders gut gegen deine Kopfschmerzen.

Ansonsten hilft vor allem eine ordentliche Portion Wasser! Das mildert deine Kater-Symptome, besonders dein Brand löscht sich damit am schnellsten. Am besten geeignet ist stilles Wasser, da kohlensäurehaltiges Wasser den Magen reizt.

 

Tipp 2: Vollstopfen

 

Auch wenn es am Anfang schwer fällt, weil du keinen Bissen runter bekommst …

Ein deftiges Katerfrühstück kann dabei helfen, dich schnell wieder auf die beine zu bekommen. Wenn deine Übelkeit zu schlimm ist und du gar nichts zwischen die Backen bekommst dann mach dir ruhig erstmal einen Kräutertee der hilft bestimmt.

 

Tipp 3: Mal kurz vor die Tür

 

Auch wenn es schwer fällt dich aus dem Bett zu bewegen, so kann frische Luft wahre Wunder wirken! Durch die Bewegung wird mehr Blut durch deinen Körper gepumpt, außerdem wird dein Kreislauf langsam wieder hochgefahren und deine Regenerationsprozesse laufen gleich viel besser. Bei Sonnenschein empfiehlt es sich allerdings, eine Sonnenbrille mitzunehmen, denn zu grelles Licht kann die Kopfschmerzen verstärken.

 

Autor: 
M.Schwiebus
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS