Hosentrend für deinen Sommer 2020

Jetzt geht’s dir an die Hosen Die weit ausgestellte Culotte ist schon länger bekannt und schlummert sicher noch in deinem Kleiderschrank. Hol sie mal wieder raus, denn sie erlebt jetzt ihr Comeback!

 

 

Ob in knall bunt, neutralen Farben oder im Leder-Look, sie macht definitiv was her. Dazu kannst du sie auch vielseitig kombinieren.

Der Hosentrend sorgt mit seinen weiten Beinen nicht nur für maximalen Tragekomfort, sondern kann auch von jedem Figurtypen getragen werden. Vor allem zieht die Hose den Blick auf Taille und Knöchel, der weite Schnitt lässt die Beine zusätzlich schlank aussehen und in Kombination mit High Heels oder Plateauschuhen schummelt die Culotte optisch ein paar Zentimeter Länge dazu.

Frauen mit kräftigeren Waden sollten allerdings darauf achten, Modelle zu wählen, die nicht auf halber Höhe der Wade, sondern eher kurz über dem Knöchel enden – so wirkt der Schnitt besonders schmeichelhaft.

 

 

Wie stylt man eine Culotte denn aber jetzt richtig?

 

Diesen Frühling soll´s klassisch sein.

Einfach einen Blazer mit Gürtel zu der Hose und schon hast du ein extravagantes Businessoutfit.

 

Wenn du es eher lässig magst, kannst du schnell einen Style mit CropTop und Sneakern kreieren.

Denn es muss nicht immer super schick sein!

Gerne auch ein Oversized-Shirt oder Bluse über der Culotte tragen – so lassen sich Problemzonen auf lässige Art und Weise kaschieren. Dazu aber am besten schickes Schuhwerk kombinieren, damit der Look nicht zu sackförmig wird.

 

 

Gut zu wissen: Vom Adel zum Streetstyle

 

Der Name Culotte stammt aus der Französischen und bedeutet einfach nur „kurze Hose.“ Ursprünglich bezeichnete sie eine Kniebundhose, die ausschließlich vom europäischem Adel des 17. und 18. Jahrhundert getragen wurde. Mit Aufkommen der Französischen Revolution 1789 war dann aber Schluss mit der Monarchie – und auch mit der Culotte.

 

Culottes
Culottes

 

 

 

Autor: 
J. Friedrich
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS