James Bond beim ENERGY Sachsen Beruferaten

Dietmar Wunder im Interview!

James Bond.jpg

Diesen Donnerstag ist es endlich soweit: Keine Zeit zu sterben kommt nach langem Warten in die Kinos der Welt! ENERGY Sachsen hat zur Premiere den Synchronsprecher von James Bond, Dietmar Wunder, im Interview.  

 

bb

Keine Zeit zu sterben ist der 25. Film des Franchise rund um James Bond und die Abenteuer seiner Person.

Zum Filmstart erfährst du hier Facts, über Daniel Craigs Bond, die du wahrscheinlich gar nicht kennst:

 

James Bond ist ja bekannt als der Mann der den Ladies das Herz stiehltDaniel Craig gab selbst zu, dass seiner Meinung nach 007 eigentlich ein Frauenfeind ist, der sich nur wie ein Damenmann verhält, aber tatsächlich eine Abneigung zu Frauen zeigt. Und tatsächlich, sein Bond ist der Bond mit den wenigsten Affären und wirkt manchmal ziemlich zurückhaltend und manchmal auch loyal.

Dafür ist er aber der James Bond, der in den 25 Filmen, Casino Royale (1967) und Never Say Never Again (1983) ausgenommen, der stärkste Trinker ist. Der nüchternste 007 war Roger Moores Bond.

Craig ist zudem der erste Bond-Darsteller, der jünger als das Franchise selber ist. Als Daniel am 02. März 1968 geboren ist, war Bond bereits fünf Mal in den Kinos aufgetreten. Zudem ist er auch der einzige Darsteller, der nach dem Tod des Autors, Ian Fleming, geboren ist. Dieser starb schon im Jahre 1964.

Aber jetzt zum interessante Teil und zwar das Interview von Dietmar Wunder!

Dietmar Wunder

Dietmar Wunder ist 1965 in Berlin geboren und ist neben seiner Karriere als Synchronsprecher auch als Hörspielsprecher, Hörbuchsprecher und Synchronregisseur aktiv.

Dietmar Wunder ist nicht nur als die Synchronstimme von Daniel Craig, sondern auch von Schauspielern, wie Adam Sandler, Don Cheadle und vielen mehr.

 

Insgesamt hat er seine Stimme 53-mal verliehen und uns Deutschen große Emotionen auf die Leinwand gezaubert.

Aber wie wird man eigentlich Synchronsprecher von James Bond? Im Interview hat er diese Fragen beantwortet.

Aber Achtung Verwechslungsgefahr!

 

 

 

Auf die Frage, ob er traurig ist, dass dies der letzte Film mit Daniel Craig ist, gab er eine Antwort die wohl jeden von uns zum Schmunzeln bringt:

 

Als James Bond Synchronsprecher hat er ja täglich mit Daniel Craig zutun, aber hat er in auch schon mal persönlich kennengelernt?

 

Eine lustige Anekdote erzählte er auf die Frage, ob er auch in der Öffentlichkeit erkannt wird:

 

Wie er zum synchronsprechen gekommen ist, erzählt er hier:

 

Und was genau passiert denn da jetzt im Studio?

 

Zum Abschied beantwortet er hier noch die Frage, wie glücklich es ihn macht so viel mit seiner Stimme zu arbeiten:

 


Wenn du wissen willst, wie sich Anna und Max Musik bei Was bin ich geschlagen haben, dann höre einfach mal hier rein:


So jetzt ganz viel Spaß bei der Premiere!

 

Autor: 
Amira S.
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS